08 September 2016

Brännti Mandle


Eine weitere Köstlichkeit, gebrannte Mandeln oder Krachmandeln.


Relativ simpel und als Mitbringsel sehr willkommen!


Diese Phase verwirrt viele zuerst. Erst wird der Zucker gelöst, dann mit den Mandeln eingekocht, bis es kristallisiert. Das benötigt man, damit der Geschmack entsteht...Dann wird aus dem Zucker Karamell. Einfach immer weiter rühren, sonst brennt der Zucker an und wird bitter! 
Also rühren, bis der Ganze Zucker geschmolzen ist und sich um die Mandeln hüllt.


Dann auf ein vorbereitetes Blech (am Besten bist Du zu zweit, sehr Heiss!!) und verteilst die Mandeln gut, damit sie abkühlen können. Kalt dann abbrechen und  teilen.


Keine Sorge!! Viel heisses Wasser löst den Zucker in der Pfanne! Einfach auffüllen und Zeit geben!



Tada, wieder sauber.....öhm, bis auf den Kalk, aber ein Schuss Essig und alles ist ok;)


Nun in eine kleine Tüte und Voilà, fertig!



Passt auf Eure Kronen/Zähne auf....frisch am Besten und meist innert kürzester Zeit verspeist!!

Brännti Mandle

Zutaten:

1dl Wasser
400g Zucker
1KL Vanillezucker
1Msp Zimt (Geschmacksache)

400g ungeschälte Mandeln (geht mit geschälten nicht so gut und sieht nicht so schön aus)

Backblech mit Backpapier

So geht's:

Wasser, Zucker, Vanillezucker, Zimt aufkochen, Mandeln dazu.
Auf mittlere Hitze runter schalten, rühren, bis keine Flüssigkeit mehr da ist und der Zucker wieder kristallisiert.
Weiter rühren, bis sich der Zucker beginnt aufzulösen. Weiterführen, bis alles gelöst ist und die Mandeln schön mit dunkelm Zucker ummantelt sind.
Auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausleeren und schnell mit Löffel auseinander ziehen.
Abkühlen lassen und dann Zusammengeklebte auseinanderbrechen.
Fertig;)


Der Duft in der Küche ist Wahnsinn!! So fein!

Herzlich, Rita

Bis morgen;)

1 Kommentar:

  1. Hallo Rita
    mhhh ich liebe "brännti Mandle" aber wie es so ist wäre nicht auf die Idee gekommen es selber zu versuchen. Zu gross war die Angst das ich die Pfanne danach zum Spermüll bringen muss. Aber nun bin ich schlauer und werde es sicher auch mal versuchen.
    sonnige Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen

©