16 Oktober 2019

Quittenpäschtli oder Quittenbrot


Vor 3 Wochen bekam ich im Tausch für Kinderkleider einen Sack voll wunderschöner und grosser Quitten. Mein Jüngster fand die Aufgabe des Flaum abwischen sehr schön und polierte regelrecht die harten Früchte.


Mit einem alten, grossen Messer zerschnitt ich die Früchte und kochte diese Wasserbedeckt in einer grossen Pfanne eine gute Stunde.
Ich liess die Früchte und die Flüssigkeit abtropfen. Aus dem Saft kochte ich Quittengelee ein.
Aus dem ausgekochten Fruchtresten wollte ich Quittenpäschtli oder Quittenbrot machen.


Ich trieb das weiche Fruchtfleisch durch das Passevite oder Flotte Lotte, wie es sonst auch heisst.
Fruchtgehäuse und Haut der Quitten blieben im Sieb liegen. War aber eine strenge Arbeit.


Das Fruchtmus wog ich ab und gab Zucker 1:1 ( z.B. 1kg Mus und 1 kg Zucker) hinzu. Nun hiess es auf mittlerer Flamme unter ständigem Rühren, eine Stunde das Mus in eine feste Masse einzukochen.
Es muss wirklich immer gerührt werden, da das Mus immer anbrennen will!! Vorsicht!


Wenn sich das Mus beim Umrühren von dem Pfannenboden löst oder es eine Strasse in der Pfanne bildet, ist die Masse gut und kann auf ein vorbereitetes Backblech gegeben und etwa 1cm dick ausgestrichen werden.


Gute 2-3 Tage an einem warmen Ort stehen und festigen lassen. 
Dann mit einem scharfen Messer oder Guetzliförmli Formen ausschneiden oder stechen.
Diese nach Wunsch in Puderzucker, Zucker wenden oder nature belassen.
In eine Blechdose legen und so trocken aufbewahren.




Eine äussert süsse und auch köstliche Kleinigkeit. Viele ältere Generationen lieben dies sehr.
Ich auch, aber in Massen.

Allen einen schönen Tag!


Herzlich, Rita


weitere Quittengeschichten: 


12 Oktober 2019

Samstagsplausch


Es sind bei uns gerade Herbstferien und da mein Mann keine Ferientage mehr zu gut hat und ich nicht deswegen Daheim bleiben wollte, machte ich und die beiden Buben spontan ein paar Tage Ferien in den Bergen. Genauer gesagt in Bergün im Bündnerland.


Dieses Hotel hatte ich per Zufall im Internet entdeckt und verliebte mich gleich in diesen alten Charme der Jahrhundertwende und dem Jugendstil.


Einfach aber stilvoll geführt, Zimmer und Gänge möglichst so erhalten wie damals.




Wie man mir erzählte, wurde diese blaue, Originaldecke bei einer Renovation des Festsaals frei gelegt. Ein Traum in Hellblau!!


Die Gänge lang und gemütlich zugleich, am Ende einladende Sessel. Die Fenster sind Original belassen, der Durchblick wirklich eben, aber das macht es aus;)


Nicht jedes Zimmer hat Bad und WC, es gibt also auf der Etage auch die Möglichkeit zu Duschen. Habt Ihr die schöne Badewanne gesehen? 
Wir hatten das Glück, noch ein 2-Bettzimmer zu bekommen und auf Anfrage wurde uns noch ein 3. Bett in das Zimmer gestellt. Bad und WC waren auf der Etage. Für uns kein Problem.


In Bergün gibt es auch ein tolles Zugmuseum der Rätschen Bahn. Für Kinder und Erwachsene sehr interessant und lehrreich!!


 Auf einer kleinen Wanderung von Preda nach Bergün gibt es einen Lehrpfad für Familien, die mit Roten Tafeln unterwegs auf die Arbeit und die Entstehung der Viadukte und der Rätschen Bahn viele Informationen anbieten. Es war gerade Traumwetter und die Buben hatten viel Spass dabei. Immer wieder hoffend, plötzlich die Rote Bahn auf den Viadukten zu sehen!



Das Dorf ist malerisch und überschaubar und es gibt auch den einen oder anderen Laden zum schmöckern.
Uns haben die 5 Tage und 3 Nächte sehr gefallen und wir werden sicher wieder mal vorbei kommen!


Es gäbe noch viel mehr zu erzählen, doch diese Bilder und Eindrücke waren wohl die Schönsten Augenblicke unserer Auszeit.

Ich werde noch länger davon zehren und auch die schönen Begegnungen, 
die ich erleben durfte, noch nachsinnen.

Allen ein schönes Wochenende!

Herzlich, Rita





#unbeauftragte Werbung, unbezahlt







27 September 2019

Schlorzifladen auf die Schnelle



Schlorzifladen auf die Schnelle

1. Kuchenteig rund ausgewalkt (Schulbuch Tiptopf) in Runde Kuchenform, mit Gabel einstechen.

2. Birnenweggenfüllung 350g (aus der Region, Fertigmischung) auf den Boden verteilen.

3. Guss: 2 Eier, 2 dl Vollrahm, 350g Halbfettquark, 1-2 EL Zimtzucker, Prise Muskat, mischen, auf Birnenweggenfüllung.

4. in vorgeheizten Ofen: 200 Grad, Mitte, ca. 30 min.

Wenn Guss bräunt, ist der Kuchen gut, rausnehmen, abkühlen.
Lauwarm am Besten!!

Herzlich Rita



Rezeptsammlung

24 September 2019

Zwetschgenmus oder Powidl oder Latwerge


Wir haben wieder Zwetschgen, für den Verkauf zuwenig und für zwei Familien fast zu viel.
Drum habe ich neben Konfitüre noch Zwetschgenmus gekocht.
Das braucht Zeit und ständige Präsenz.


Nach 7h zartem köcheln, sind die Zwetschgen zu einem feinen Mus zerkocht.
Das regelmässige Rühren in dieser Zeit ist ein Muss.


Gerade mal 3 kleinere Gläser habe ich aus 2 Kg frischen ( etwas sauren) Zwetschgen erhalten.

Und hier das Rezept:

Zwetschgenmus Latwerge oder Powidl

2kg reife Zwetschgen klein geschnitten und entkernt
1 Zimtstange
2 Nelken
ca 1dl Wasser

200-250g Rohzucker

1. Zwetschgen waschen, klein schneiden und in einen grossen Topf geben.
2. Gewürze (am besten in einem kleinen Sack oder Teebeutel) und Wasser dazu und aufkochen.
3. Nach dem Aufkochen sofort auf niedrigste Stufe runter und während guten 6 Stunden regelmässig umrühren, damit nichts anbrennt. Die Zwetschgen zerfallen bald und die Farbe des Muses wird immer dunkler.
5. Nun den Zucker dazu, nicht alles auf einmal, bitte probieren, ob die Süsse für Dich stimmt. Man kann später noch immer dazu geben. Nochmals 1 Stunde köcheln lassen.
6.  Kannst Du mit dem Kochlöffel eine Strasse durch das Mus ziehen, ist das Mus fertig.
7. Die Gewürze entfernen und heiss in vorbereitete heiss ausgespülte Gläser füllen und sofort verschliessen.

Das Mus eignet sich als Brotaufstrich, als Kuchenbeigabe, als Füllung ect.

Eine zeitaufwändige aber lohnende Konservierungsart!

Viel Spass dabei.

Herzlich, Rita


Creadienstag
Rezeptsammlung

21 September 2019

Lavendeldecke


Seit einigen Monaten war ich an dieser Babydecke dran. 
Immer mal abends nach Lust und Laune habe ich daran gehäkelt.


Das Filetmuster hat mir daran sehr gefallen. Die Anleitung stammt aus einem alten Landlustheft, sie ist simpel und einfach.
Mit meiner Wollwahl ist die Decke etwas kleiner geworden,
als in der Anleitung beschrieben, aber nicht schlimm. 
Die Decke misst 90cm x 110cm.


Ich werde sie mal für mich behalten oder schön sauber eingepackt als Geschenk auf die Seite legen.
Meine Wochenfreude, etwas Langfristigeres beendet zu haben;)


unbeauftragte Werbung, unbezahlt,  Material selbst gekauft.

Anleitung: Landlust Häkeldecke
Wolle: 10 Knäuel Drops Cotton merino. Farbe 23
Häkelnadel: 3.5



Mir gefällt diese kleine Decke sehr und das Häkeln hat Lust auf grössere Häkeldecken geweckt...;)

Allen ein schönes Wochenende!

Herzlich, Rita




Und beim Handarbeitsbingo von Barbara 60Gradnord 2 Kreuze machen können;)



annemarieshaakblog Samstagsplausch

18 September 2019

Partybrötli

Letzten Freitag war das grosse Schulfest und alle brachten etwas mit. 
Ich bringe immer ein Brot mit, denn erfahrungsgemäss fehlt das meistens am Buffet.







 Partybrötli

1 kg Bauernmehl (Gibt es als fertige Mischung aus Weizenmehl, Dinkelmehl und Roggenmehl)
30 g Butter
25 g Salz
15 g Frischhefe
6-7 dl lauwarmes Wasser
🍞
Alles mischen, 20 min mit Knetmaschine Stufe 1 kneten lassen, 
mind. 2 Stunden zugedeckt gehen lassen. 2x Teig aufziehen.

Teig in gleich schwere Zeile teilen, rund schleifen, auf ein vorbereitetes Backblech legen, 
30 min abgedeckt nochmals gehen lassen.

Mit Mehl etwas bestäuben und mit einer Guetzli-Form einstechen.
In vorgeheizten Ofen in der Mitte bei 200 C 30 min. Backen. 

E Guete!

Herzlich, Rita

08 September 2019

Tee-Licht-Ofen


Der Herbst ist da, die Temperaturen werden kühler und auch unser altes Bauernhaus passt sich dem an. Die Räume werden wieder dunkler und auch kühler.
Wir haben gerade mal 20-21 Grad im Haus, eigentlich genau richtig, doch ich friere oft und viel.
Es is noch zu früh, um die Heizung anzustellen und daher kam ich auf diese Idee, die ich mal irgendwo im Internetnirvana gesehen hatte.
Ich baue mir einen Teelichtofen.

Es braucht eigentlich nur wenig:

4-5 Teelichter
1 Gewindestange ca. 22cm lang oder Wunschlänge (muss zugeschnitten werden)
 4 dazu passende Muttern
2 passende schmale Unterlegsscheiben
2 breite passende Unterlegsscheiben
1 Blumentopf 17cm Durchmesser
1 Untertopf, passend zum Blumentopf
Akkuschrauber
Aufsatz/Bohrschraube für Stein oder Keramik
etwas Wasser, Bleistift, Holzbrett


Das  Schwierigste zuerst, ein Loch muss Mittig in den Untertopf gebohrt werden.
Dazu eine Bohrschraube für Stein oder Keramik nehmen, 
die den Durchmesser der Gewindestange hat.
Die Mitte mit Bleistift kennzeichnen und den Untertopf auf ein  Holzbrett stellen. Mit Druck und etwas Wasser auf der Keramik das Loch bohren. Es geht, nur Geduld.


Den Untertopf umdrehen, damit die Schalenwölbung nach oben schaut, das ist dann oben.
Die Stange reinstecken und oben und unten mit je einer Mutter und schmalen Unterlagssscheibe anschrauben.


Oben eine Mutter und eine breite Scheibe.


Topf darauf legen, eine Unterlagsscheibe und eine Mutter und fertig ist der Ofen!!


Die Teelichtkerzen darunter schieben und schnell erwärmt sich der Blumentopf.
Er kann sogar richtig heiss werden! Vorsicht bei Kindern!!


Es sollte zwischen Topf und Untertopf einen guten Abstand haben, damit man die Kerzen darunterschreiben kann und sie auch genügend Luft bekommen. Das ist oben individuell anpassbar.


Ich merkte die ausstrahlende Wärme bald, da ich im Wohnzimmer auf der Couch sass.
Es sieht freundlich aus und wärmt, das war mein Ziel.


Eine ganz einfache Sache, die Mittel dazu sind günstig. 
Vielleicht auch als Geschenk eine ganz tolle Idee.

Wer sich dazu näher informieren möchte, gibt einfach "Teelichtofen" in die Suchmaschine ein, 
es gibt zahlreiche Anleitungen und sogar Videos dazu. 


Euch allen einen gemütlichen, warmen, Sonntag!
Hier regnet es in Strömen.

Herzlich, Rita


05 September 2019

Handarbeitsbingo 2019 bei Barbara ist wieder da!

Bei Barbara von 60GradNord ist das Handarbeitsbingo 2019 wieder aktiv!
Es sind alle herzlich eingeladen, mit zumachen;) Es gibt auch was zu Gewinnen!

Ich versuche es wieder, wie jedes Jahr mitzumachen und meine Schubladen und Schränke etwas zu leeren.


Na dann, ran ans Werk!

Viel Spass und liebe Grüsse,

herzlich, Rita

06 August 2019

Socken Blocker DIY

Die Sockenspanner habe ich schon länger mal gemacht, 
aus zwei einfachen Draht-Kleiderbügeln.
Hier seht ihr die einfache Anleitung dazu:

#werbungdawollmarkennennung
umbeauftragte Werbung, unbezahlt.


Ein einfacher Drahtkleiderbügel (gibt es oft in Chemisch Reinigungen).
Bügel unten in der Mitte nach unten ziehen.
Das ergibt dann eine Art quadratische Form.


Dann A nach innen drücken, dabei achten, dass B vor Ort bleibt.
Siehe Bild unten.


Nun noch C nach aussen drücken.
Siehe unten.


Fertig ist der einfach Sockenspanner  oder Socken Blocker mit Aufhängevorrichtung.
Je nach Fussgrösse kann der Draht angepasst werden, einfach ausprobieren.


Es gibt natürlich bessere Drahtbügel ohne diese Einkerbungen.
Doch für den Notfall reichts allemal;)




 Ein Knäuel Wolly Hugo Bobbel Socke 4-fach Farbe 251, 
mit StricknadelNr. 3 verstrickt.


Interessanterweise wirken die Socken hier auf dem alten Holztisch mehr rosa, doch die Farbe ist ein sattes dunkles rot mit dunklem marineblau, siehe oben.


An diesem Sockenpaar hatte ich recht zu beissen.
In den Sommerferien hatte ich eine Socke recht schnell fertig,
doch die 2. Socke wollte einfach nicht fertig werden.

Die Socken sind für eine Frau, die kürzlich ihren Mann nach schwerer, langer Krankheit verloren hat.
Eigentlich hätten die Socken für ihn sein sollen, doch er verstab dann doch sehr plötzlich,
 früher als alle dachten.
So strickte ich diese Socken für sie und ich hoffe, es gibt ihr ein kleines Gefühl desTrostes.

Allen einen schönen Tag.

Herzlich, Rita









Wenn du ng hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr, weise dich jedoch (bezugnehmend auf die DSGVO) vorsorglich darauf hin, dass Angaben zu deinem Namen, der E-Mail und IP- Adresse, ggf. Homepage, die Nachricht selber sowie Datum und Uhrzeit des Kommentars gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen. Mit der Veröffentlichung deines Kommentares erklärst du dich hiermit einverstanden!

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. Seiten ohne erkennbare URL- Adresse beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht. Dafür bitte ich um Verständnis.
♥ DANKE ♥
(Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung hier auf meinem Blog.)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
©