11 Juni 2018

Nicht 1, nicht 2 sondern 3.......

 Hier auf meinem Blog war es nun doch etwas ruhiger, aber im Hintergrund war ich fleissig;)

Meine Buben verlassen nun bald das kleine Quartierschulhaus und zusammen 
6 Jahre Kindergarten- und Primarschulzeit sind dann dort zu Ende. 
Es war eine schöne Zeit, klein, überschaubar, man kannte sich. 



Unsere Buben sind bei den gleichen Lehrern in die Schule und diese 3 Lehrpersonen haben unseren Kindern gut getan. 
Dafür wollte ich diesen 3 Frauen danken.


Darum strickte ich jeder Lehrerin in den letzten 6 Wochen je ein Paar Socken. 
Die Kinder hatten im Februar die Aufgabe, die Lehrerinnen nach Schuhgrösse und Lieblingsfarbe zu fragen. 
Genau, schon da wusste ich über dieses Projekt bescheid. 
Und seither haben die  Frauen sicher vergessen, dass da ein kleiner Junge nach diesen Angaben fragte...



Einfache Socken mit  Wolle von Lana Grossa Meilenweit  (Farbe blau 4004 und mint 8402) gestrickt, 2.5er Nadelspiel.
In den Grössen 39, 37/38 und 37 gestrickt. Verstärkte Fersen und Zehen nach der Methode von Brigitte von KB Design. Leider ist dieser Blog seit kurzem nicht mehr da, sehr schade!


3 Sockenpaare zu stricken war gegen Ende doch etwas streng, da es mir  dann doch mal reichte.
Aber sie sind schön geworden und werden nun noch schön verpackt.


Die Socken sollen die Lehrerinnen eine zeitlang begleiten und auch etwas beschützen, 
so wie sie unsere Kinder begleitet und beschützt haben.


Was schenken denn die Mütter unter Euch den Lehrern? 
Ideen sind immer Willkommen, die Schulzeit ist ja noch lange nicht zu Ende....


Allen einen guten Wochenstart!

Herzlich, Rita


23 Mai 2018

Hauswurz - Gugelhupf



Schon länger wartete die schöne alte Keramik- Gugelhupfform auf ihre Bestimmung.
Ich habe sie von einer lieben Freundin erhalten;) 
Vielen Dank nochmals Marina<3 p="">

Da die Form keine Ablauflöcher für Wasser hat, habe ich die Hälfte der Form mit Hydrokulturkugeln gefüllt. Erst dann habe ich Erde und die kleinen Pflänzchen eingesetzt.


Mir gefällt der kleine Garten sehr und besonders diese Pflanzen, die so anspruchslos sind und optisch doch ihren Reiz haben.


Als ich Fotos machte, kam unser Büssi hinzu und legte sich gleich eine Stufe weiter hin. 
Ganz spontan;)


Ein kleiner Garten, schnell gepflanzt, anspruchslos und doch ein Hingucker;)

Das war mein 3. Hauswurzstreich.

Wenn Du auf das Bild klickst, kommst Du zu den anderen 2 Hauswurzgeschichten:

          

Allen einen ganz schönen Tag!

Herzlich, Rita



 *Natur-Donnerstag*, *Naturkinder*,

21 Mai 2018

Restebrot


Das Brot ist alle und im Gefrierfach ist auch nichts mehr da, also Backen.
Da aber an Mehl nur noch Reste da waren, habe ich mir eine eigene Mischung ausgedacht:

Zutaten:

150g Roggenvollkornmehl
350g Dinkelvollkornmehl
500g Weizenmehl
1 Würfel Frischhefe
15g Meersalz
1 gehäufter TL Brotgewürz ( Kümmel, Fenchel, Koriander)
25g Butter
ca 6,5-7dl lauwarmes Wasser

So geht's:
Alles gut mischen, 10 min durchkneten und dann auf's Doppelte aufgehen lassen.
Ofen auf 220°C aufheizen. 
Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 
Nochmals 20min aufgehen lassen, dann mit Mehl bestäuben und nach Wunsch einschneiden.
Im Ofen dann ca. 50-60min dunkel backen. 
Klopfprobe machen, tönt es dunkel/hohl, ist das Brot gut.


Meiner Familie schmeckt es sehr und es roch unsagbar gut, als es aus dem Ofen kam.
Da es ein grosses Brot geworden ist, ist die Hälfte in die Gefriertruhe gewandert, für den Notfall;)

Allen einen schönen Pfingstmontag!

Herzlich, Rita

Noch mehr Rezepte in meiner Rezeptesammlung

15 Mai 2018

Die Sockenmesslatte




Bis Anfangs Juli ist es noch etwas Zeit, aber ich habe mir natürlich wieder mal was Grösseres vorgenommen....3 Paar Socken für liebe Lehrer, die 6 Jahre unsere Buben vom Kindergarten bis und mit 2. Klasse begleitet haben. Es steht auch ein Abschied des kleinen Quartierschulhauses an. Es macht mich etwas wehmütig, denn es waren gerade mal 4 Klassen da, klein, übersichtlich und als Mutter fühlte ich mich dort wohl, wie meine Buben. Irgendwie auch ein Abschied der "Kleinkinderzeit", denn mit dem Übertritt in's grössere Schulhaus, werden ganz andere Themen uns beschäftigen. Der Grössere ist schon 2 Jahre im grösseren Schulhaus und nun kommt der Kleine nach.
Der Schulweg wird nun doppelt so lang und auch die Themen werden andere sein, schulisch intensiver, es werden bereits Ende 5. Klasse Weichen für die Zukunft gestellt....



Socken gehen doch eigentlich immer, nicht? Sie sollen die Füsse der Lehrer etwas begleiten, wie sie unsere Kinder ein Wegstück begleitet haben. Diese hier sind von Lana Grossa Meilenweit mit etwas Baumwolle, ganz weich, nichts kratzt und die Farbe finde ich auch schön. 
Sieht zwar hier jedenfalls immer etwas anders aus....


Ich habe es ja nicht immer leicht mit Abmessen der Socken, wenn es um die Fussgrösse geht.
So habe ich mir eine Art Sockenmesslatte gebastelt.
Ungefähre Grösse einer normalen Ferse, Fussbreite und so lange, dass auch Schuhgrösse 46/47 Platz hat. (Mein Mann trägt Schuhgrösse 47), Schuhgrössen, Zentimeter ect aufgezeichnet und von Papier auf Karton geklebt und mit durchsichtiger Klebefolie überzogen, damit es lange hält.


Hier sieht man nun wie weit man schon ist;)
Einfach nicht zu straff nach vorne ziehen.



Hinten ist meine kleine Tabelle, mit den wichtigsten Angaben, 
besonders Fussrist und Endlänge sind mir wichtig.
Die kann ich hinten nun ablesen und weiterschicken,
bis es vorne beim nächsten Abmessen stimmt.


Mein kleiner Helfer, der mir in der nächsten Zeit sicher hilfreich sein wird;)

Haben Sockenstricker unter Euch auch etwas in der Art? Oder nur das Messband? Bin gespannt;)

Ich geh dann mal weiter stricken....;)

Herzlich, Rita


creadienstagDienstagsDingehandmadeontuesday,

11 Mai 2018

Friday Flowerday


Der Regen gestern hat der gelben Pfingstrose etwas zugesetzt, doch sie strahlt noch immer.


Es ist eine alte Sorte und der Strauch steht bei uns vor dem Bauernhaus.


Lange wussten meine Schwiegermutter und ich nicht, warum er nicht blüht, bis wir in einer Fachzeitschrift gelesen hatten, dass man die Sträucher im Herbst nicht zurück schneiden darf.


Die Knospen für das nächste Jahr sind bereits in den Trieben versteckt und so haben wir sie jährlich quasi weggeschnitten.


Seit wir das nicht mehr tun, blüht der Strauch sehr üppig und von Passanten bekommen wir regelmässig Komplimente für diese ausserordentlich schöne Blüten.
Gelb ist ja nicht so häufig.


Ich habe mir erlaubt, eine davon abzuschneiden und in eine kleine Glasvase zu stellen. 
Die Blüte soll den Blick auf sich ziehen.


Meine Freude, ist sie nicht schön?
Leider schnell vergänglich, doch auch das hat seinen Reiz.

Allen einen guten Wochenendspurt;)

Herzlich, Rita



08 Mai 2018

Stuhlsocken


Tja, in einem über 400 Jahre alten Bauernhaus zu wohnen, ist nicht immer einfach. 
Besonders wenn unter unserer Küche das Schlafzimmer meiner Schwägerin ist. Sie schläft gerne lange und das Stuhlgerrücke morgens, wenn wir raus müssen stört dann sehr....

Diese Klebedinger unter den Stuhlfüssen mag ich nicht, da sie irgendwann wieder abfallen, 
und so habe ich mir halt dies ausgedacht;)


"Socken"  aus festen Maschen gehäkelt. Ich musste zuerst etwas testen, aber mit dieser Technik gings dann recht gut.
Zuerst ein Quadrat nach der Grösse des Stuhlbeindurchmessers häkeln, dann einmal rundherum, in den Ecken je zwei Feste Maschen und dann spiralförmig hoch....;)


An einem Abend gehäkelt gewesen und voilà!  Es ist ruhiger geworden, mal sehen, ob das unten nun bemerkt wird...


Sieht doch frisch und frech aus gell;)




Mich freut's, dass die Handarbeit doch immer eine Lösung bereit hält;)

Allen einen ganz schönen Tag!

Herzlich, Rita









06 Mai 2018

Wochenrückblick


Die Woche vergeht so schnell und ich dachte, so ein Wochenrückblick wäre doch auch was;)


Auf Wunsch meines grossen Sohnes, haben wir letztes Wochenende zusammen Löwenzahnhonig gemacht. Er wollte einem Schulfreund ein Geschenk machen.
(Rezept in der Rezeptsammlung rechts)



Ich liebe momentan Sirocco Tee's. Nicht gerade billig, aber mir gefällt die Optik der Verpackung und der Inhalt ist natürlich seeehr fein;) 
Hier Bioalpenkräutertee in der 7.5dl Tasse;) Ich liebe grosse Tassen;)


Mein persönlicher Friday Flowerday, duftende Maiglöckchen, einfach zauberhaft;)
Spontan am Strassenrand ein paar Glöckchen abgerissen und mitgenommen.


Samstag Morgen bis knapp nach dem Mittag: Probemorgen bei meiner Blasmusik.
Wir sind eine lustige Truppe und das Musizieren macht dann einfach doppelt Spass;)
Die Marschmusik auf dem Fussballplatz war nötig, noch nicht alles klappt, da der Dirigent, das vorher noch nie gemacht hatte....


Samstag Abend, wir nehmens gemütlich und ich hab gesunden Knabberspass im Ofen gemacht. Gewürznüsse, hmmmm....!!!


Heute nusche ich etwas im Haushalt rum, räume da etwas auf, mache dort etwas fertig;)

Allen einen ganz schönen Sonntag!

Herzlich, Rita

Wenn du ng hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr, weise dich jedoch (bezugnehmend auf die DSGVO) vorsorglich darauf hin, dass Angaben zu deinem Namen, der E-Mail und IP- Adresse, ggf. Homepage, die Nachricht selber sowie Datum und Uhrzeit des Kommentars gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen. Mit der Veröffentlichung deines Kommentares erklärst du dich hiermit einverstanden!

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. Seiten ohne erkennbare URL- Adresse beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht. Dafür bitte ich um Verständnis.
♥ DANKE ♥
(Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung hier auf meinem Blog.)
©