17 Oktober 2016

Zucchettikuchen




Da ich momentan fast sowas wie Zucchettischwemme habe, musste ich natürlich diese irgendwie verwerten;) Neben süss-sauren eingelegten Zucchettis, hab es auch Zucchetti-Risotto, oder als Beilage, Salat....naja, irgendwann konnte es meine Familie nicht mehr sehen....Daher musste die Schummelvariante her;)


Dieser Kuchen ist sehr simpel und schmeckte allen so gut, dass mein Ältester Bub diesen künftig als Geburtstagskuchen gewünscht hat....und der ist erst im Dezember....

Zucchettikuchen

Zutaten:

150g Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
100g dunkle Schokolade
200g geraffelte Zucchetti mit Schale
200g Mehl
50g gemahlene Mandeln
1 KL Backpulver

Zubereitung:

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren.
Schokolade im Wasserbad schmelzen und in die Masse rühren.
Ungeschälte Zucchetti an der Röstiraffel raffeln und in die Masse geben.
Mandeln, Mehl, und Backpulver hinzufügen und sofort in die vorbereitete Cakeform (Länge 28-30cm) einfüllen.
In den vorgeheizten Ofen bei 200°C in der Mitte ca. 55 min backen. Stäbchenprobe machen. Fertig;)

Von der Zucchetti ist eigentlich nichts rauszuschmecken, lediglich schön feucht ist der Kuchen. Vielleicht schaut mal was Kleines Grünes  raus, aber das war ja die grüne Schale. Eigentlich ein wunderbarer Schokokuchen, mit einem lustigen Geheimnis;)

Versucht es doch auch mal, schmeckt wunderbar!

Herzlich, Rita

Kommentare:

  1. Wenn Nachbars nächstes Mal Zucchetti bringen, weiss ich dann, was ich damit mache. Danke!!!! lg Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen;) Diese Woche jedoch geht es der Pflanze an den Kragen, sieht nicht mehr so schön aus und kälter wird es auch noch....;)
      Herzlich, Rita

      Löschen
  2. Vielen Dank für das Rezept liebe Rita! Auf dem ZLF haben wir bei den Landfrauen einen sehr leckeren Zucchinikuchen gegessen, aber keine konnte uns das Rezept verraten, denn es hatten über 50 Landfrauen Kuchen gebracht. Jetzt hab ich eins und werde es zum Geburtstag des Erstgeborenen im November ausprobieren (und vom Ergebnis berichten). LG, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein, da bin ich gespannt! Ich und meine Familie fanden ihn sehr gut;) Wünsche gutes Gelingen;)
      Herzlich, Rita

      Löschen
  3. PS: ein Rezept für Zucchini-Risotto würd' mich auch interessieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist gar nicht viel anders: Ein normales Risotto ansetzen und die klein gewürfelten Zucchetti mit dem Reis andünsten und mit Bouillon ablöschen und einköcheln lassen, fertig;) Wenn Dir dann aber die Zucchetti zu weich sein soll, etwas später dazu geben;)
      En Guete;) Herzlich, Rita

      Löschen
  4. Liebe Rita,
    das liest sich sehr lecker und wird am Wochenende gleich ausprobiert! Du hast einen schönen Blogheader, gefällt mir sehr :-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rita,

    also, ich habe mir das jetzt auch mal notiert, denn saftige Kuchen werden hier auch immer gern gesehen... äh bzw. genossen. ;)
    Danke dafür, prima Idee!

    Auch hier noch mal Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

©