13 Oktober 2016

Auf nach Compostella


Das Muster hat mir schon länger gefallen und abends nun, wuchs es von Reihe zu Reihe.


Das Muster heisst "chale compostelle", oder Schal Compostella, nach dem Jakobsweg.
Denn da ist der Weg ja auch das Ziel;)


Die Anleitung gibt es Hier.


Eigentlich ist es ja ein gerader Schal mit nur 5 Reihen, der mir aber in der Form nicht recht überzeugen wollte. Da hätte ich wohl dickeres Garn nehmen müssen. Ich habe zwar genau die Angaben befolgt, aber er kam viel filigraner heraus. So habe ich einfach die Reihen bis zum Schluss weitergeführt und ein Deiecksschal daraus gehäkelt. Gefällt mir besser.

Ein schöner Schal, der nun im Herbst sicher viel von mir getragen wird)
Herzlich Rita

RUMS
Annamaries Haakblog
Und bei Barbara beim Herbsthandarbeitsbingo kann ich noch durchstreichen: etwas gehäkelt

Kommentare:

  1. eine sehr feine schöne compostella sehe ich :))..wunderschön!!
    es liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschöner Schal, tolle Farbe und wirkt richtig edel.
    Sehr schöne Arbeit.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wouw, filigran und hübsch, die steht dir bestimmt und der Name dazu finde ich hübsch gewählt, herzlich aus der Versenkung, Piri

    AntwortenLöschen
  4. Wow, der ist aber wirklich schön geworden ! Ich finde auch, dass das filigrane Muster gerade als Dreieck sehr gut zur Geltung kommt.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

©