04 Oktober 2016

Samenbank



Seit 2 Jahren gärtnere ich nun im eigenen kleinen Garten und da hat sich doch das eine oder andere an Samen angesammelt... Einiges habe ich gesetzt, anderes geschenkt bekommen oder ich wollte eine Idee umsetzen und es dann doch nicht gemacht....

Da sind nun plötzlich ganz viele Beutelchen und der Überblick, naja....


Darum musste eine praktische Lösung her: Eine Samenbank;)
Aus alten Ordnerkarteien habe ich der Schachtel passend grosse Stücke ausgeschnitten.


Die Schachtel selbst (hier eine vom blauen Schweden) mit einem passenden Klebstreifen etwas verschönert.


Die Karteikarten habe ich mit Stempelchen angeschrieben. Hier mal alle Samen, die ich hatte. Es könnte auch nach Alphabet oder nach Pflanzzeit eingeordnet werden. Ich bin da noch unschlüssig.
Doch so sind alle meine Gemüse- und Blumensamen trocken, dunkel und sauber versorgt und ich sehe, was da ist oder allenfalls noch besorg werden sollte;)

(Hier auf dem Foto: von li nach re: Samen von Löwenmaul, Ringelblume und Sonnenblume;))

Na dann, füllen wir noch das eine oder andere auf;)


Eine einfache und doch praktische Sache;)


Herzlich, Rita



Beim Herbsthandarbeitsbingo von Barbara kann ich ein weiteres Feld ankreuzen: etwas mit Papier machen, check!

Kommentare:

  1. wow...das ist eine gute Idee undso liebevoll gestaltet. Du hast aberr auch wirklich eine große Auswahl ;), mein Garten ist so klein, ich kann höchstens eine Samentüte für mehrere Jahre nutzen.
    LG Susa

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee. Hoffentlich bleiben die Samen lange keimfähig. lg Regula

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Idee! Meine Samentüten lagern zwar in einer Box, aber auf die Idee, sie zu sortieren, kam ich nicht. Stattdessen ärgerte ich mich jedes Mal über das Chaos in der Box! Deine Idee werde ich schnell aufgreifen - danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
  4. So witzig deine Samenbank.
    Eine schöne Idee! Das werde ich sicher mal nachmachen!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Das gefällt mir wirklich sehr gut. Das ist so eine schöne Lösung. :)

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen

©