04 März 2013

Montagsbrot

 
Mein nächstes Montagsbrot ist von der Zubereitung her, wieder ganz simpel.

 
Dieses Mal liess ich den Teig nach Angaben aus dem Buch in einer vorgefetteten Form aufgehen.
Leider war die Form für die Teigmenge etwas zu gross, doch es reichte gerade so.

 
Mein "Herzformenbrot" war geboren. Knusprige Kruste und luftiges Innenleben.
Ich mags einfach, mit Butter und Birnel. Mmmmmhhhhh!!!
Und laaange frisch!

 
 
Das Rezept aus dem Betty Bossi Brotbackbuch:
 
 
Formenbrot:
 
250g Zopf-oder Weissmehl
250g Ruchmehl (Ruchmehl entspricht in etwa der deutschen Type 1050 oder der österreichischen Type W 1600.)
10g Hefe
1.5 TL Salz
3-4 dl Wasser
 
Zutaten zusammenmischen und bis auf das Doppelte in einer eingefetteten Form aufgehen lassen.
Das kann länger als eine Stunde dauern, da nur 10g Hefe!
 
Dann in den auf 230 Grad vorgeheizten Ofen, untere Mitte, für 10min, dann auf 180 Grad runterschalten und ca. 40-50min fertig backen.
Gesamtbackzeit: ca. 50-60 min.

Da es weniger Hefe enthält und länger aufgehen muss, wird das Brotinnere luftiger und leichter.
Diese Methode gefällt mir sehr!
 
Allen einen guten Wochenstart!
Herzlich, Rita

 

Kommentare:

  1. mmh, lecker, wann gibt's Frühstück?
    einen guten Wochenstart, Silvia

    AntwortenLöschen
  2. En Guäte! ...und auch dir eine schöne Woche, das wünscht dir

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Das gseht fein us! Ich chan fascht de Duft vom Brot schmöcke....
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen,njamnjam :)
    liebe Grüsse Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das klingt toll. Verrätst du noch, was "Ruchmehl" ist??
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen

©