06 Mai 2013

Montagsbrot

 
Es war wieder mal soweit, für Montag kein Brot...

 
Gut hatte ich ein Kilo Urdinkelmehl daheim;) und Hefe aus der Gefriertruhe.

 
Das einfache Rezept war schnell hervorgekramt und den Teil vorbereitet.
Er durfte langsam über Nacht aufgehen.

 
Dann in den kalten Ofen geschoben und nach erreichen der Backtemperatur 40min gebacken.

 
Die Kruste ist so kross, wie sie aussieht und mmmmmmhhhh!!
Mit etwas restlicher Crème fraîche, SChnittlauch, Salz und Pfeffer... was für ein Znüni!!

 
Hier das Rezept dazu:
 
Urdinkel-Vollkornbrot
 
1kg Ur-Dinkelmehl
6 dl warmes Wasser
20g Hefe
1 EL Salz
3-4 EL Olivenöl
 
-Hefe mit wenig Wasser verrühren, bis sie flüssig ist
- alle Zutaten mischen und keten bis der Teig gescheidig ist
- Teig in eine grosse Schüssel legen
- Schüssel mit feuchtemTuch zudecken
- Teig mind. 5-7h oder über Nacht ruhen lassen
- Teig aus der Schüssel lösen und teilen
- nochmals kurz kneten, ev. bemehlen
- in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben
- in den kalten Ofen schieben
-Temperatur auf 220° C einstellen
- nach erreichen der Backtemperatur, 40-45min backen
- evt. 10 min vor Schluss Brot mit kaltem Wasser bepinseln, ergibt eine stärkere Kruste.
 
En guete!!
 
Allen einen guten Wochenstart!!
 
Herzlich, Rita

Kommentare:

  1. Liebe Rita,

    danke für das tolle Vollwert-Rezept...das werde ich nachbacken, denn wir essen auch sehr gerne Dinkelbrot.

    Herzlichen Gruß Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, das sieht aber lecker aus. Vor lauter Appetit habe ich förmlich den köstlichen Duft von frischem Brot in der Nase.
    Danke für das tolle Rezept
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    hmmm lecker sieht es auchs. Das werd ich bestimmt mal nachbacken.

    LG
    Uschi

    AntwortenLöschen

©