30 Oktober 2012

Beste Kräuterbutter

 
Es ist wieder mal soweit und ich mache meine Kräuterbutter....
Es ist schnell gemacht und sooo fein;)

 Gut geeignet für Geschwellte, Fleisch, Fisch, Geflügel, als Notsauce für Spaghetti und sonstige Nudeln ect.
 
 Die restlichen Kräuter aus dem Garten können so noch gut verwertet werden. (wenn sie der Schnee nun nicht total ruiniert hat...)

 
 Abgepackt in Rollen, diese dann in die Gefriertruhe. Eine Rolle in den Kühlschrank.

 

Zutaten:

- 500 g Butter, küchenwarm 5 Minuten luftig aufschwingen

- Saft einer halben Zitrone

- 1 Spritzer Worcester Sause

- 1 Esslöffel Cognac

- 1 Kaffeelöffel grobkörniger Senf

- etwas Salz und Pfeffer

- 2 gepresste Knoblauchzehen

- 2 Bund Schnittlauch

- 3 Esslöffel gehackte Petersilie

- 1 Kaffeelöffel Thymian

- 1 Kaffeelöfffel Rosmarin

- 1 Kaffeelöffel Estragon

-> alle Kräuter mit scharfem Messer fein schneiden!

- 3 Eigelb

probieren, ev. nachwürzen mit Salz, Pfeffer, Tabasco

zu einer Rolle formen und einfrieren.
 
 
Das Rezept kann natürlich ganz nach Belieben geändert werden!!
Viel Spass beim Mischen!!
 
Und, En Guete!!!
 
Herzlich, Rita
 
 

Kommentare:

  1. Jaaa, immer köööstliiiich!
    Grade noch rechtzeitig vorm Frost habe ich auch meine Balkonkräuter in den Keller gerettet. Mal sehen, vielleicht mache ich auch noch Butter, jetzt so prima angeregt durch

    Deine
    feine

    und

    tolle
    Rolle!
    ;-)))

    Danke und Guten Appetit dann!
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^= , bei dem es heute ein *haha* modisches "Tigerklick" zu raten und sogar lösungsmäßig zu sehen gibt. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rita
    Ja, die ist ganz bestimmt besser als eine gekaufte aus dem Kühlregal. Meine letzten Kräuter sind in Olivenöl eingelegt, das ist auch nicht zu verachten.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Merci villmol fr das gluschtige Rezept;-))

    Muss ich unbedingt mal ausprobieren,obwohl meine Kräuter sind gefroren:-(((
    Lieber GRuss
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  4. oh, diese Butter auf s'Brot gestrichen und kurz überbacken..... da könnte ich sogar auf das Fleisch verzichten, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rita,

    wofür sind die Eigelb? Ich mach gerne Kräuterbutter, bis jetzt immer frisch, aber das ist natürlich eine sehr gute Idee, sie auf Vorrat zu machen!

    lg, die Kärntnerin

    AntwortenLöschen

  6. ♥ ganz ganz fein gseht das us!

    i mache mini o immer sälber weni im Summer
    Alpbutter überchume.... yummie...
    sälber gmacht isch äbe immer viel besesr :-)

    ♥♥♥--> für dich
    Nathalie

    AntwortenLöschen

©