20 Oktober 2012

Rosencreme

 
Dieses Büchlein habe ich bei meinem letzten Bibliotheksbesuch entdeckt und war sofort begeistert.
Einfache natürliche Rezepte für Salben, Cremen und Seifen. Genau nach meinem Geschmack.

 
 Ich wollte natürlich sobald als möglich eine Creme ausprobieren. Dazu fehlten mir noch 2 Zutaten, wie Wollfett (Lanolin der Schafe) und Rosenwasser.
Hier ein Video, das ich beim Creme Kochen ganz hilfreich fand. Und es zeigte mir neben den geschriebenen Worten auch noch das Handling;)

 
Nach Anleitung dann die Fette und das Rosenwasser in einem Wasserbad in einer Bratpfanne zusammen erwärmt.

 
Das Mandelöl vorsichtig dazu.

 
Dann vorsichtig das Rosenwasser untergerührt.
Nach dem Abkühlen kam noch Rosenöl und eine Kapsel Vit.E dazu.
Sieht meine Creme nicht lecker aus?? So luftig zart?
Ich bin hin und weg!!

 
Lediglich einen Dämpfer musste ich erleben. Das Wollfett hat doch nach dem Erwärmen seinen typischen Geruch behalten, sprich sie roch minim nach Schaf....(ok ich habe eine empfindliche Nase..)
Das Rosenwasser und das Rosenöl dämpften den Geruch.
Mir macht das aber nichts aus, denn es soll ja natürlich bleiben.
Und wie ein Schafbock riecht es nicht!!;)

 
 Es hat nach Rezept gut 3dl Creme ergeben, die ich in gesamelten Tiegeln und Töpfchen abgefüllt habe. Nun sind sie im Kühlschrank. Ich werde sie nächstens teils verschenken und teils meine Familie damit pflegen;)

 
Die Creme ist ganz fein und hinterlässt ein kühlendes Gefühl auf der Haut, wunderbar;)

 
Und hier das kurze Rezept dazu:
 
15g Bienenwachs
45g Wollfett
125ml Mandelöl
125ml Rosenblütenwasser
3 Tropfen Rosenöl
1 Kapsel Vit. E.
 
Bienenwachs und Lanolin im Wasserbad schmelzen, langsam das Mandelöl zugeben. Sobald alles Fett geschmolzen ist, das Rosenblütenwasser tropfenweise zugeben und umrühren bis sich die Creme  abgekühlt hat aber noch flüssig ist, 3 Tropfen Rosenöl beigeben, umrühren und abfüllen.
 
Viel Spass beim Ausprobieren!!
Für die kommende Winterzeit unerlässlich;)
 
Herzlich, Rita 
 
 

Kommentare:

  1. Deine Rosencreme sieht wirklich sehr luxuriös aus und wird euch im kommenden Winter herrlich schützen und pflegen. Ich musste lachen wie du den Geruch beschreibst. Aber ich kann das gut nachfühlen, da auch ich eine sehr empfindliche Nase habe ;). Mit ganz lieben Gruessen Vreni x

    AntwortenLöschen
  2. wow, da wird die Haut bestimmt rosigweich :-)

    liebentligrüsst..

    Sonnencreme, wär auch was.. hoff kannst auch etwas geniessen :-) *knutsch*

    AntwortenLöschen
  3. Da blättert sie ein bisschen in einem Kosmetik-Buch und macht dann kurzerhand eine duftenden Rosencreme!!!! Ich fass es nicht; Rita, du bist einfach ein Tausendsassa! Und die Bilder sehen auch schon so wunderschön aus! Herrlich!
    Bora

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Du liebes Schaf ;-))),

    es gibt nichts was Du nicht ausprobierst,gell(?), Hut ab!
    Gutes eincremen wünsche ich dann!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

  5. ♥♥♥...du bist echt gut!

    Ich würde mich nie trauen,
    sowas auszuprobieren!!!

    Sieht echt toll aus!

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja cool, die Creme sieht wirklich sehr fluffig aus. Schade, dass ich so nicht dran riechen kann, duftet bestimmt herrlich.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen

©