25 Mai 2015

Berninas Füsse 3



Die Zeit vergeht wie im Flüge und ich sitze nur wenig an der Nähmaschine.
Doch dieser Nähfuss wollte ich schnell ausprobiert haben.


Sehr schnell moniert, dann der Untertransporter versenkt und den Zickzackstich eingestellt. Vorsichtig versucht und voilà! 
Geht richtig schnell, dann die zwei Löcher hinten und fertig.
Ging total schnell.


Doch die Fadenführung war zu locker. Als ich aber am Stoff zog, war es gut.
Es müsste also der Faden am Schluss grosszügig abgeschnitten werden und unter dem Knopf um die Fäden gewickelt werden, wie bei der Handnähversion.
Dann würde es passen;)
Für Einzelknöpfe finde ich diese Variante doch etwas übertrieben, aber wenn es eine ganze Serie genäht werden müsste, wäre dieser Fuss sicher eine gute Hilfe.

Euch allen einen schönen Tag!

Herzlich, Rita

1 Kommentar:

  1. diesen fuss hab ich mir vor langer zeit gegönnt und ich lieb ihn...ich brauch den auch für einen einzigen knopf...hihihiiii...bei mir steht die maschine immer griffbereit und das füsschen ist rasch gewechselt..müsste ich die maschine immer erst hervorholen, dann würde ich auch von hand die knöpfe annähen ;)))
    liebs grüessli und toll wie du es zeigst!
    lee-ann

    AntwortenLöschen

©