29 Dezember 2013

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)
Idee von Kreativberg


Diese Woche war so voll mit Familie, Weihnachten, sich treiben lassen. 
Ich hätte fast die Sonntagsfreude verpasst;)


Da unsere Nachbarin diese Weihnachten daheim geblieben ist,
(sie reist sonst immer weit weg, um Weihnachten zu entgehen)
brachte ich ihr ein kleines Geschenk. 
Sie lud mich spontan ein und wir tranken zusammen Tee und assen Kuchen.
Wir plauderten viel und wir bemerkten wieder mal, wie ähnlich unsere Interessen sind.
Wir haben uns dann das Du angeboten, was mich sehr gefreut hat.

Dieses grosse Bauernhaus hat so viel Geschichte (über 400 Jahre) und eines zog sich durch all die Jahrhunderte: 

Sich abgrenzen und Abstand halten voneinander....


Kleine Erklärung: Das Bauernhaus ist in der Mitte von oben nach Unten in zwei Hälften geteilt. Ein grosser Familienstreit, der vor 300 Jahren stattfand, entzweite das Haus. Seither liegt dieser Streit in der Mitte des Hauses mit der Trennung der Wände. So wie ich durch Erzählungen hörte, ist dieses Entzweit sein immer präsent gewesen...Die Familie meines Mannes lebt nun in der 4. Generation im Haus und hatte damit nicht zu tun und dennoch liegt dieser "Fluch" auf uns. Anders kann ich es nicht erklären. Es beschäftig mich sehr und finde, nun ist es genug!

Nun scheint die Zeit reif zu sein, wir nähern uns an und versuchen es gemeinsam;)



Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und 
ein friedliches ausklingen des alten Jahres.


Ganz herzlich, Rita








1 Kommentar:

  1. Schön, dass du e schöni Zyt hesch gha! Das mit em Hüs und däm lange Striet git eim scho z dänke.
    Chasch bitte chli Schnee uf Norwege schicke?
    Alles Liäbe
    Marina

    AntwortenLöschen

©