22 März 2017

Ostermuffins


Letzten Montag hatten wir am Morgen Grosseinsatz im Stall, 
denn alle Schafe wurden von zwei professionellen Schafscherern geschoren.


Eine Kollegin von mir ist Handarbeitslehrerin und hatte mich vor ein paar Wochen bez. der Schafschur angesprochen. Sie wollte den Kindern ihrer Handarbeitsklasse etwas Besonderes zeigen und so ergab es sich, dass sie am letzten Montag Morgen einen Besuch auf unserem Hof machen konnten.


Für die 13 Zweitklässler ein tolles Erlebnis und gespannt hatten sie zugesehen, 
in welchem Tempo das Ganze vor sich ging.


Auch die 3 Begleitpersonen waren still dabei und sahen mit Respekt zu, wie die Tiere von den starken Männern auf den Rücken gelegt wurden und sie sorgfältig und speditiv den Tieren an die Wolle gingen;)


So als Nebeneffekt hatte ich mir gedacht, könnte ein kleines feines Znüni passen und buck am Vorabend spät noch 24 feine Ostermuffins.
Die Rüebli sind doch etwas zu gross, leider fand ich im Laden keine Kleineren. 
Doch besonders den Kindern war das sehr recht, wie ich dann beobachten konnte;)


Vom Morgen selbst habe ich leider keine Fotos gemacht, denn ich war voll im Einsatz .
Ich frage aber meine Kollegin, die fleissig machte, dann kann ich noch einen Post für Euch schreiben, wenn Ihr wollt;)

Und hier das Rezept für die 


Ostermuffins

Zutaten:

Muffinsblech à 12 Stück

4 EL Öl, z.B. Rapsöl
2 Eier
120g Zucker
1EL Vanillezucker
2 Prisen Salz

1dl Orangensaft
1KL Zitronensaft

120 fein geraffelte Rüebli /Karotten
1 Msp  Zimtpulver
150g gemahlene Mandeln

120g Mehl
2 KL Backpulver

Glasur:
75g Puderzucker
1EL Orangensaft

Zuckereili oder Marzipanrüebli

So gehts:

Ofen vorheizen auf 180 Grad! 

Öl, Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und zu einer hellen Masse rühren.
Orangensaft, Zitronensaft, Karotten, Zimtpulver, gemahlene Mandeln dazugeben und gut mischen.
Mehl und zum Schluss Backpulver dazu.
12 Papierförmchen in's Muffinsblech und Masse gut verteilen! Alles verteilen, auch wenn es etwas zuviel ist, backt nicht über den Rand raus! Keine Sorge.

Im vorgeheizten Ofen (180 Grad) in der Mitte etwa 25-30min backen.

Glasur vorbereiten und die noch warmen Muffins damit bestreichen. Die Glasur verteilt sich so schöner;)
Dann noch die Zuckerdecko rauf und fertig.


Allen gutes Gelingen;)
Herzlich, Rita

Kommentare:

  1. Mhmm die sehen ganz fein aus. Das Rezept kommt mir gerade gelegen, da ich nächste Woche Kaffee Gäste haben werde und nicht weiss wie viele kommen werden. Muffins lassen sich ja auch gut Tiefkühlen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. die schauen köstlich aus,
    da freue ich mich auf den nächsten Post, wäre schön, wenn es Fotos gibt.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen

©