04 Januar 2014

Rund und sauber


Bei meinem Färbesonntag letzten Muttertag, traf ich Marie-Louise, die uns allen eine Badekugel schenkte. Ich hatte sie ausprobiert und war davon total begeistert.
Ich fragte sie nach dem Rezept, das sie mir netterweise weiter gab.


Nun zu Weihnachten, habe ich mit meinen Jungs für die Familie solche Kugeln gemacht.
 Es ging relativ schnell und die in etwa Pingpong grossen Dinger (nicht gerade rund), wurden in kleine Säckchen gefüllt und verschenkt.


Sie kamen sehr gut an.
Hier noch die letzte Kugel. Sie ist an der Oberfläche bereits etwas raub geworden, da sie schon etwas mit der Luftfeuchtigkeit reagiert hat. Drum ist es wichtig, die Kugel nach dem Hartwerden, gleich einzupacken. Erstens, damit das ätherische Öl nicht zu schnell verfliegt, zweitens wegen eben der Feuchtigkeit.

Und hier das Rezept dazu:

Bade-Bomben-Grundrezept

Fertige Mischung aus:

200g Natriumhydrogencarbonat,
100g Zitronensäure
100g Kartoffel- oder Maisstärke
Kräuter oder Blüten dazu geben, gut mischen.

60g Kakaobutter
15g Mandel- oder Jojobaöl

Kakaobutter schmelzen, abkühlen lassen und mit flüssigen Ölen mischen.
Lebensmittelfarbe hinzugeben, falls gewünscht.

4g ätherische Öle (1-2% der Gesamtmenge)
Ätherische Öle: Kopfnote, Herznote, Basisnote verwenden.

Nun beduftete Fette/Öle zu dem "gemischten Pulver" in die Schüssel geben und gut mischen. 
Je nach Konsistenz der Masse eventuell nochmals wenig Kartoffelstärke oder Öl hinzugeben.
Es sollte gut formbar sein, aber nicht kleben, oder bröckeln.

Von Hand Kugeln nach Wunschgrösse formen.-> meine waren etwa Pingpongball gross. Diese Menge ergibt etwa 10 Bälle.

Auf Backpapier legen und einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
Dann in Cellophan-Folie einpacken.

Fertig;)

Das Material habe ich  in einer guten Drogerie bekommen. Vielleicht vorher anrufen und "Bestellung" abgeben und abwiegen lassen, sonst musst Du lange im Laden warten.

Nochmals ein liebes Dankeschön an Marie-Louise!!

Dann mal los,  geht schnell und ist ein wunderbares Geschenk!!
Praktisch und schnell verbraucht!


Herzlich, Rita


1 Kommentar:

  1. Au ja! Das werd ich mir jetzt abspeichern und austesten! Dankeschön an dich und die nette Dame, die dir ihr Rezept geschenkt hat! Mein Junge hat welche nach einem youtube-Rezept gemacht und sie dann in Silikon-Förmchen gepresst und in so eine Eierschachtel, dann wurde einfach eine Seite schön geformt und die andere dann so ... mittelflach eben ;-) Aber ich denke, wir testen dein Rezept als nächstes aus. Dankeschön dafür, ja? Und überhaupt für deine vielen herrlichen Ideen, hier im Blog und auch am Telefon ;-) Ich geniesse das sehr- beides...
    liebe Grüsse
    Bora

    AntwortenLöschen

©