08 Februar 2015

Frühjahrsjäckchen-Knit-Along 2015/2


2. Wahl des Musters und Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen


Nach einer Woche in den Skiferien und viel Recherche und Überlegen, habe ich mich für das gestreifte Jäckchen entschieden.

Eine Herausforderung wird es sein die Englische Anleitung umzusetzen und die andere in der vorgegeben Zeit fertig zu werden.

Die Bommel-Trachtenjacke war lange mein Favorit, doch das Muster hat es wirklich in sich und ich hätte noch zuerst Wolle bestellen müssen, was dem Zeitplan eher geschadet hätte.


 

Das Stricken quasi in einem Stück finde ich äusserst angenehm. 
Für die Wolle habe ich mich für "Restposten" aus meinem Wollvorrat  entschieden.
Einmal Graue 6-fache Sockenwolle von Lana Grossa Meilenweit, sehr weich und doch robust.

Dazu lustige Knäuel von Noro Tajyo Socks in den Farbverläufen Rosa-Violett-Orange.
Mir ist es seit längerem wichtig, aus dem was zu machen, was da ist.
Die anderen Modelle werde ich aber weiterhin im Auge behalten.


Die Maschenprobe macht mir momentan etwas Sorgen.  Ich habe die angegebene Maschenprobe des Jäckchens gestrickt. Nun ist sie nach dem Blocken an der Seite 1 cm zu klein und in der Länge 1cm zu gross.
Gestrickt mit Nadel 3.5
Da ich Konfektionsgrösse S/M trage und das Muster in M ist, müsste es doch irgendwie hin kommen, oder was meint Ihr?
Eine andere Nadelgrösse könnte ich probieren, in der Breite käme ich wohl hin, aber in der Länge?
Um Hilfe wäre ich froh.



Ihr seht, ein Anfang ist gemacht. 
Wer sich ebenfalls mit Wollknäuel und Mustern rumschlägt, seht ihr bei MMM.

Allen einen schönen Sonntag!
Herzlich Rita

Kommentare:

  1. Oh, ich würde sehr gern etwas fachlich Hilfreiches beitragen, aber habe da leider selbst keine Ahnung. Ich bin aber gespannt wie sich das Grau mit dem bunten Garn versteht :)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Auswahl hast du aus deinen Vorräten getroffen. Ich denke, dass der 1 cm nicht problematisch ist. Ich würde aber zwischendurch immer mal wieder messen, damit es nicht doch schief geht.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  3. Umrechnen bereitet mir auch immer Kopfzerbrechen und ich bin da nicht so erfahren, dass ich dir da zu etwas raten möchte.
    Vielleicht könntest du dir den Schnitt original groß aufzeichnen und dann mit deinem Gestrickten zwischendurch vergleichen?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Mit der Länge musst du dann ein wenig spielen. Hast du eine Ähnlich Jacke oder einen Pullover, der dir passt und wo die Form in etwa zu dem Mon petit passt?....da kannst du dein Strickstück immer mal wieder drauflegen und nachmessen. Bei der Breite kann M schon hinkommen. Ich rechne immer nach, d.h. ich brauche 40 cm und für 10cm brauche ich 36 Maschen, dann schlage ich 144 Ma an - wenn das mit der nächstgrößeren oder kleineren Größe übereinstimmt, stricke ichnach der Größe.
    Vor englischen Strickmustern hatte ich auch lange Angst....es gibt super Stichwortübersetzungen.....z.B. von Tina

    Liebe Grüße und guten Mut...das wird....und das Jäckchen wird mein nächstes Projekt...

    AntwortenLöschen
  5. Ich könnte mir vorstellen, dass es gelingen kann mit deiner Maschenprobe. Wenn die Breite stimmt, kann man die Länge ja gut anpassen.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  6. ebenfalls ohne viel umrechnungsahnung finde ich deine garnwahl sehr vielversprechend und drücke die daumen, dass alles klappt :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann dazu leider auch so gar nichts beitragen - ein Grund warum ich so gerne Drops Wolle bestelle ud dann nach Drops Anleitung stricke *gg*
    Das Jäckchen hatte ich aber auch schon in meinen erweiterten Strickplänen, ich finde es sehr interessant mit einer uni und einer Farbveraufswolle zu stricken. Bin schon sehr gespannt auf dein fertiges Modell !
    lg Ute

    AntwortenLöschen
  8. Das wird bestimmt ein ganz fröhliches Jäckchen. Ich denke, das Farbverlaufgarn wird die Sache ganz schön auflockern. LG Doro

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das wird schön! Grau mit etwas Farbe aufgepeppt finde ich immer klasse! Weiter so - auch bei viel Mathematik! LG

    AntwortenLöschen
  10. Deine Farbwahl gefällt mir sehr gut! Leider kann ich dir keine Tipps geben. Ich bin eher die ungeduldige Strickerin die gleich drauflos strickt und dann ribbeln muss! Ich wünsche dir gutes Gelingen und bin sehr gespannt auf Bilder!
    Äs liebs Grüessli Ursula

    AntwortenLöschen
  11. Das sollte eigentlich gut machbar sein. Das Muster wird doch Top-down gestrickt. Du kannst also gut ein paar Reihen mehr stricken, als angegeben, wenn es unter den Armen wirklich zu knapp sein sollte. Die Länge kannst du ebenfalls gut anpassen. Versuchs einfach. Viel Erfolg.
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  12. Dein Modell zusammen mit den schon vorhandenen Wollschätzen gefällt mir sehr gut. Ich bin gespannt und lese auch so gern bei dir mit :)
    Linnea

    AntwortenLöschen
  13. Wenn Deine Maschenprobe nicht stimmt, kommst Du um's rechnen (zumindest in der Breite) nicht herum.
    Beispiel: MaPro soll sein 20 Ma, es sind aber 22 Ma.
    Auf das Fertige Jäckchen mußt Du z. B. 200 Ma anschlagen (=100 cm, der Einfachheit halber).
    Würdest Du mit der (zu kleinen) MaPro 200 Ma anschlagen, kämest Du aber nur auf 90 cm, es fehlen also komplette 10 cm.

    In der Länge kannst Du immer leichter angleichen, da kannst Du wirklich nach Maß arbeiten (anprobieren, messen, was auch immer).
    In der Breite würde ich immer auf Nummer sicher gehen und erstmal rechnen...
    Leider habe ich die Anleitung nicht, aber meistens kann man das recht leicht mit einem Faktor umrechnen (im Beispiel hier z. B. mit 1.1) - das ist keine Hexerei...

    Das klappt und wird sicher ein wunderschönes Jäckchen! Ich liebe ja Streifen... ;)

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  14. Du hast ja tolles Garn ausgesucht! Und das petit gilet landet auch sofort auf meiner Liste....
    Wie Alexandra schon schrieb, würde ich mir bzgl. der Länge keine großen Gedanken machen. Falls an der Passe bis zur Achsel tatsächlich ein paar Reihen fehlen sollten, kannst du die doch einfach noch entsprechend dranstricken. Evtl. werden dann die Ärmel einen Tick weiter (falls in den Zusatzreihen noch Maschenzunahmen zu machen sind)...
    Wenn es oben passt und du unten mehr LÄnge brauchts, dürfte das ja überhaupt kein Problem sein....
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  15. Aaah, dieses Strickmuster liegt schon länger in meiner ravelry-Bibliothek. Ich bin daher sehr gespannt auf deine Version.
    Viel Erfolg. Ich drücek die Daumen, dass alles passen wird.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe grad durch Zufall deinen Beitrag gefunden. Passenderweise habe ich für eine Bekannte genau dieses Strickmuster schonmal auf Deutsch übersetzt, wenn du magst, schicke ich es dir gerne zu! Melde dich doch mal bei mir unter tuets at gmx.de :)

    AntwortenLöschen

©