05 Oktober 2014

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)

Idee von Kreativberg


Unser erste Einsatz in der neuen Schulküche. Sie wurde nach 30 Jahren total neu umgebaut.
Hier die Kleine Klassenecke, erste Rezeptbesprechung und Grundregeln in einer Küche werden durch genommen.


Fassen der Zutaten und ab zu zwei in je eine Kombination.

Es gab Knöpfli mit Schweinsgeschnetzeltem mit Sauce,  Ratatouille und 
zum Dessert eine Apfelcreme mit Krokant.


Das war unsere Esstischdeko.

Eine Rose mit frischen Kräutern aus dem Garten zu einem Sträusschen gebunden.

Wunderschön oder?

Der Morgen war sehr intensiv, denn unsere Kochlehrerin mit sehr viel Erfahrung war sehr fordernd  und doch überall sehr hilfsbereit.
Es war nicht einfach, unter Zeitdruck sich in einer neuen und vor allem grossen Küche zurecht zu finden.
Doch wir schafften den Zeitplan und der Abwasch danach war schnell erledigt.

Ich habe gelernt:


1. Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch mit dem wirklich grossen Küchenmesser zu schneiden.

2. dass der kleine grüne Kern des Knoblauchs oft für den starken Nebeneffekt zuständig sein kann, also entfernen.

3. Knöpfliteig (oder Spätzliteig) mit der Küchenmaschine genauso gut heraus kommt.

4. Aluminiumpfannen besser sind zum anbraten, als die mit Devlonbeschichtung.

5. ein gestrichener Teelöffel 5g sind, 3 Teelöffel = 1 Esslöffel, mit dem Schullöffel natürlich....

So, das wäre meine Küchengeschichte gewesen;)

Wünsche Euch allen einen ganz schönen Sonntag!

Herzlich, Rita





Kommentare:

  1. Uiiiii - Kochkurs in einer so tollen Küche, das würd' mir auch gefallen.
    Liebe Sonntagsgrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  2. Schulküche, das habe ich gleich gemerkt und ich freu mich, dass es dir gefallen hast. Mir kommt nur in den Sinn, dass ich nach der Benützung einer Schulküche immer etwas falsch verräumt habe;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sali Monica
      Du hättest mich mal sehen sollen, mindestens 20 Schubladen und ich hatte keine Ahnung, wo nun was zu finden oder zu versorgen wäre.....;)
      Liebs Grüessli, Rita

      Löschen
  3. Liebe Rita, Respekt vor Deinem Neuanfang!!!
    Das erste Bild erinnerte mich an meine Laborzeit (in meinem früheren Leben war ich MtA) und ich dachte schon, Du machst eine Mediziner- Ausbildung...:)
    Die Schulküche ist ein Traum!!!! Toll, daß man noch mal so viel dazu lernen kann und schmackhaft ist die Geistesnahrung ja auch noch...?
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  4. Hut ab! Ja, das kann ich mir vorstellen, daß das nicht einfach war bei so vielen Schubladen ;-( .
    Schöne Bilder und tolles Gesteckchen!
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rita,
    danke für die schönen Posts! Ich habe schon viel gelernt und abgeguckt bei dir obwohl ich schon Mitte Fünfzig bin.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rita viel Spaß bei allem was du dazu lernst, es macht doch immer wieder Freude, Neues zu entdecken und lernen.
    lg Christa

    AntwortenLöschen

©