15 Oktober 2014

Für kühlere Tage


Aus diesem wunderschönen Knäuel Malabrigo Rios ist ein schnelles und sehr nützliches Accessoire entstanden.
An einem sonnigen Nachmittag mit den Kindern draussen war das Teil fertig.
Ein Stirnband nämlich.

Die Anleitung des "Calorimetry" ist auf Englisch, musste es erst ein paar Mal durchlesen. Ich habe dann einfach angefangen und plötzlich machte es "Klick".




Ein sehr simples und tolles Gestrick, als kleines Geschenk ideal.
Wird sicher nicht mein Letztes gewesen sein.



Mein Stirnband konnte ich bereits gut gebrauchen, denn im schattigen Wald bei 10 Grad, war es doch recht nützlich.


Allen weiterhin schöne Herbsttage!

Herzlich, Rita


Kommentare:

  1. Dein Stirnband gefällt mir richtig gut, liebe Rita!! Besonders die Farben (grün ist absolut meine Lieblingsfarbe) finde ich toll!!
    Herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Oh das habe ich schon mal irgendwo gesehen und habe mir fest vorgenommen, so ein Stirnband zu machen. Und deins ist so schön geworden. Das muss nachgestrickt werden! Danke für den Linktipp!

    LG, lealu

    AntwortenLöschen
  3. so schön...ich hab auch hin und wieder so einen gedankenknoten bei den englischen anleitungen, da hilft wirklich nur beginnen und während dem stricken überlegen!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Stirnband, die Farben sind Klasse - die Anleitung habe ich auch schon mehrfach gestrickt. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ein Caliometry geht immer!!! Kürzlich sah ich ein breites Stirnband mit einer grossen Rose und da dachte ich, ja, das ginge auch mit dem Caliometry!!! Hier gibt's die Anleitung auf Deutsch: http://www.handarbeitsfrau.de/mützen-handschuhe-tücher-schals/24226-breites-kopfband-mit-verkürzten-reihen-calorimetry/
    Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen

©