16 September 2014

Vom Faden zur Socke



Ich wollte schon immer mal einen Regenbogen färben. Es ist mir mehr oder weniger gelungen;)


Meine Kinder fanden, der Gepard müsse darauf aufpassen.

Ich liebe das Aufwickeln mit dem Wickler, das gibt so schöne Knäuel.


Eigentlich habe ich diese Socken ausschliesslich im Zug beim Pendeln zur Schule und zurück stricken wollen.
Aber da musste ich einfach noch ein paar persönliche Hürden nehmen.
Beim letzten Schulbesuch habe ich tatsächlich im Zug gestrickt, fast 1h lang, weil ich die S-Bahn wegen Gleisdefekten nehmen musste....


Sie sind sehr bunt geworden. Es ist jedes Mal spannend zu sehen, was für Muster daraus entstehen können.


Die Wolle war weich und schnell zu verstricken.
Ein Kleines Muster habe ich eingestrickt.

3 re, 1li.


Für mich in Grösse 39.


Das Socken stricken finde ich eine sehr schöne und dankbare Aufgabe.
Doch grössere Strick-Projekte würde ich gerne beginnen.


Mal sehen, wie weit ich komme. Auf alle Fälle mache ich mir wieder ein Knäuel Sockengarn für die Zugfahrt bereit, denn jetzt werde ich fleissig während der Reise stricken;)

Allen schöne Herbsttage!

Herzlich, Rita

Kommentare:

  1. oh sind die schön :-)
    richtig fröhlich!?
    ... also hier wäre noch ein Strickprojekt*grummel*...
    ach und Schatten habt ihr auch :-)
    es liebs, bald sonnigs Grüessli und mir freued üs wie verruckt uf dä SA

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rita,
    Deine selbstgefärbten und gestrickten (boah!! staun!!) sind wirklich klasse geworden.. fröhlich und bunt... sie werden Farbe in die kalte Jahreszeit bringen.. schön!!
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. deine bunten Socken tragen sich wunderbar.... und diese sehen genauso bequem aus. Selbst gefärbt ??? Ich staune, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  4. Die Socken sind toll geworden! Bei den Farben bekommt man gleich gute Laune :)
    LG, Varis

    AntwortenLöschen

©