13 Juni 2016

Montags Blau machen


Wie ich gestern in der Sonntagsfreude schon erwähnt hatte, ich färbte am Samstag.
Ich kaufte weisse, quadratische, einfache Baumwollservietten und "Nuschi" sprich so ganz dünne Gasetücher in weiss.
Man muss wissen, gekaufte Stoffe sind praktisch immer mit einem Schutz (meist eine Art Stärke) überzogen, damit er schön aussieht und glänzt, das nennt man Appretur. Das muss aber vor dem Färben entfernt, sprich der Stoff muss gewaschen werden. Denn sonst wird die Farbe nicht gleichmässig vom Stoff aufgenommen.


Hier in der Schweiz haben wir dieses Produkt, für 200g Wäsche oder wie hier für 400g. Willst Du eine satte Farbe, dann wäge zuerst Deine Stoffe! Je schwerer die Stoffe, umso heller die Farbe!


Wir probierten dann viele lustige Schnür- und Knüpftechniken aus, die uns in den Sinn gekommen sind. Es gibt aber auch ganz tolle und professionelle Arten des Färbens, das überlasse ich aber Euch;)



Diese sind so gefaltet dass die Spitze die Mitte des Tuches ist, Dann wird einfach rundherum Streifenweise abgebunden. Das Abbinden muss sehr satt und fest sein. Denn da wird die Farbe nur schwer hin kommen und der Stoff darunter bleibt weiss.




So kams dann aus der Waschmaschine und das entfernen der Schnüre war wie Geschenke aufmachen.
-> Ich habe dünnes weisses Häkelbaumwollgarn benützt.


Hier habe ich wie oben beschrieben die Serviette gefaltet und streifenweise abgebunden.


Diese hier ist ganz lustig geworden.  Nur 4 kleine Stücke abgebunden und einer wurde dunkel....muss irgendwie mit dem Baumwollfaden etwas passiert sein, keine Ahnung. Uns gefällts;)


Zusammengefaltet wie ein Papierfächer und dann abgebunden.


Hier einfach von einer Ecke her eingerollt wie eine lange Brezel und dann abgebunden.


nur Zweimal abgebunden.


von einer Ecke her und dann einfach weiter und weiter....


Wieder Fächerfalten.


Nur die Ecken abgeknöpft, keine Fäden benützt.


Hier mein Häkelgarn und die Schere.

Mir hat es sehr gefallen, den Jungs auch. Das Schnüren fanden sie nicht so toll, weil sie wohl einfach nicht genau wussten, was da zum Vorschein kommen könnte. Aber beim Aufmachen konnte es nicht schnell genug gehen.

Morgen zeige ich Euch, was ich mit den Servietten gemacht habe;)

Einen guten Wochenstart!!
Herzlich, Rita


PS. Die, die es nicht wissen: "Blau machen" kommt aus der Indigo-Färberei....und wurde wirklich oft am Montag durchgeführt. Wer mehr darüber wissen möchte, suche im Internet;)

1 Kommentar:

  1. ach wie schön. Batikfarben!! Es gab eine Zeit in meinem Leben, da wurde alles gebatikt! Bettwäsvhe, Klamotten...super. Ich hatte das schon ganz vergessen.
    LG susa

    AntwortenLöschen

©