06 April 2016

Bärlauchsuppe




Trotz Regen zog es mich nach draussen, zu den duftenden Bärlauchbüschen im Wäldchen am Bächlein hinter dem Haus.


Eine kräftige Bärlauchsuppe wollte ich heute kochen.
Die frischen, grünen Triebe waren eine Augenweide.


Eine schöne Zwiebel, den kleingeschnittenen Bärlauch, Gemüsebouillon, Rahm(Sahne)


Sie war köstlich, es braucht gar nicht viel und der natürliche Geschmack gibt dem einfachen Gericht die besondere Note;)

Rezept:

1 mittlere Zwiebel
200g frischen Bärlauch
8dl Gemüsebouillon
2dl Rahm (Sahne)
2 Eigelb
Salz/Pfeffer

Die Zwiebel und der Bärlauch klein schneiden und andünsten.
Mit Bouillon ablöschen, aufkochen und 5min. köcheln
1dl Rahm und zwei Eigelb verquirlen.
Mit dem Mixstab die Suppe ganz fein pürieren und in die Suppe gleich noch den Rahm mit den Eigelb dazu geben.
Suppe nach Geschmack abschmecken.
Nicht mehr aufkochen!! Sonst gerinnt das Ei.
Den restlichen Rahm steif schlagen und nach Geschmack noch etwas in die Suppe geben.

En Guete!

Geniesst den Frühling! Der Bärlauch hat reinigende Eigenschaften, also tut etwas Gutes für Euren Körper!!

Herzlich, Rita


Kommentare:

  1. Bei uns gab es heute Bärlauchspäzli.
    Deine Suppe tönt auch sehr lecker.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. mmmh, ich will auch....
    bestimmt lecker ;-)

    ist Bärlauch nicht ein Zwiebelgewächs? grummel... ich wart auf nächstes Jahr.

    Herzlichst und bis bald

    AntwortenLöschen
  3. Da bekommt man schon am Morgen Hunger und vom "gluscht" sprechen wir gar nicht. Nebenbei gefällt mir das Foto mit der Schüssel Bärlauch auf Holz ungemein gut, sozusagen Postkartenreif. Herzlich Piri

    AntwortenLöschen

©