17 November 2010

Corpus Delicti


Ich war so stolz, dass ich das Muster der Pimpelliese begriff und es dann beim Stricken auch so aussah, wie es sollte.
Da ich noch etwas Sockenwolle hatte, dachte ich, als "Muster" für eine Puppe . Doch gestern nach der Musikprobe, fand ich dann das....anscheinend wollte noch jemand anders "Stricken"...die Nadeln draussen und mit der Schere etwas zurecht gestutzt.

....auch das gibts....obwohl ich dachte, da wo es lag, sei es sicher....

Vielleicht lässt es sich noch retten, mal sehen, was geht....

Also merke Dir, nichts ist sicher, sei auf der Hut!;)

Liebi Grüessli, Rita
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. ups....ja bei mir hat die kleine amy (hund) auch schon an der wolle geknabbert....ich habs gottseidank noch frühzeitig gesehen!! Hoffentlich kannst du es retten, die farbe ist nämlich richtig toll!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Meine haben sich damals, oder einander, die Haare geschnitten aber es kam nie soweit, dass sie "gestrickt" hätten ;). Ich bewundere deine Ruhe. Oder täuscht das etwa ein bisschen???

    AntwortenLöschen
  3. Oh, solche Überraschungen lieben wir ja, aber dein Besuch bei mir hat mcih sehr gefreut, lass dich herzlich grüssen, Piri

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bilder sind supergut! Schade, daß der Anlaß bißchen ärgerlich ist.
    Weil Oops-Lah grade von Haaren schrieb. Ich hab' mir auch als Kleines den ganz langen Pfergeschwanz mal abgesäbelt, und die Leute fragten alle meine Mutter: Wer hat denn dem armen Kind soo die Haare verkrotzt? ;-)))

    Dir viel Erfolg bei der "Reparatur"!
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rita,

    so was kenne ich auch. :-) Nicht verzweifeln. Aber du schaffst es bestimmt deine Pimpelliese zu retten.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen

©