04 September 2017

Leinsamenbrot


Dieses Brotrezept liegt schon lange bei mir in der Küche. Es stammt aus einem alten Gartenbuch.


Es ist recht simpel und die Gehzeit ist auch relativ kurz.




In einer Kastenform gebacken, kann von der Form her gar nichts schief gehen, 
es sieht einfach tadellos aus;)



Luftig locker und nicht trocken, das mag ich;)



Leinsamenbrot 


Zutaten:

100g geschrotete Leinsamen
500ml lauwarmes Wasser

250g Dinkelmehl
350g Vollkornmehl
1/2 Würfel Frischhefe
2 TL Honig
2 TL Salz

Kastenform (Ich nahm eine Cakeform, ich habe keine Brotkastenform, war auf 28cm eingestellt. Kleiner würde ich nicht, grösser ginge sicher noch was)

1. Leinsamen schroten (Mixer oder Mühle,  gibt auch geschrotete Samen zu kaufen, einfach darauf achten, dass sie nicht ranzig sind.) und mit dem lauwarmen Wasser übergiessen und mindestens 30min stehen lassen. Die Samen quellen auf.

2. Das Mehl, die zerbröckelte Hefe, Honig und Salz sowie die gequollene Leinsaat samt Flüssigkeit in einer Rührschüssel zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten.

3. Den Teig in eine vorbereitete Kastenform legen und gehen lassen, bis der Teig ca. 1/3 grösser geworden ist, so etwa 30-45min.

4. Brot mit Wasser bestreichen und im vorgeheizten Ofen auf 210 C° 15min. in der Ofenmitte backen, dann runter schalten auf 190 C° und weitere 55min fertig backen.

Das Brot riecht wunderbar und zart, es hat eine feine Kruste und das Innenleben ist locker und feucht. Köstlich;)

Es hält sich wunderbar und meine Männer mögen es sehr. Es sättigt und schmeckt.

Und wieder ein Lieblingsbrot in der Rezeptesammlung;)


Herzlich, Rita

Kommentare:

  1. So toll bin gerade bei deinen Brotrezepten gelandet.
    Welches ist dein Lieblingsbrot?
    Wünsche dir eine schöne Woche herzlichst Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christa;)
      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Lieblingsbrot? Schwierig, frisches Brot ist allgemein sehr lecker, aber ich glaube, das Schulbrot ist mein heimlicher Favorit;)
      Einen ganz schönen Tag, herzlich, Rita

      Löschen
  2. Das werde ich mal ausprobieren, ist schon Jahre her, dass ich selber Brot gebacken habe. Warum eigentlich? Also, auf, mal sehen, ob ich alle Zutaten da habe. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Dein Leinsamenbrot sieht perfekt aus, liebe Rita! Vielen Dank für das Rezept. Ich werde es ganz bestimmt einmal ausprobieren. Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht klasse aus und duftet bestimmt sehr verführerisch.
    Das Rezept habe ich mir direkt mal ausgedruckt und werde es am Sonntag nachbacken.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Müsste ich echt mal testen... Ich bin soooo eine üble Brotbäckerin. Kein Brot will mir gelingen und um ehrlich zu sein, habe ich schon fast aufgegeben... Aber vielleicht klappt's ja mit deinem Rezept hier?
    Merci!

    AntwortenLöschen

©