21 November 2012

Gewürzküche

 
Ich liebe Gewürze, besonders die  aus dem Orient haben es mir angetan.
Meine Männer sind aber eher bodenständige Esser und daher muss ich meine Leidenschaft in kleinerer Form geniessen.

 
Dieses Siruprezept habe ich erst kürzlich gefunden und finde es wunderbar, schnell und einfach.

 
Nur schon die Zubereitung war ein Geruchserlebnis;)

 
Mein Chai-Tee-Sirup ist fertig.
 
Hier das Rezept dazu:
 
 
Zutaten für ca. 4,5 dl Sirup:
 
300g Rohrzucker
450 ml Wasser
1 EL Gewürznelken
1 EL Kardamom
1 Stange Zimt
ca. 2cm frischer Ingwer, oder nach Geschmack mehr
4 Sternanis
1 TL Fenchelsamen
(1 TL Schwarze Pfefferkörner, für ganz Scharfe)

Alles zusammen aufkochen und ca. 20-30min auf mittlerer/kleiner Flamme einkochen, bis die Flüssigkeit sirupartig wird, Fertig;)

Hier noch das Originalrezept. Mein Rezept habe ich nach diesem Rezept anhand der Kommentare und Eigenversuche angepasst . Das Rezept lässt sich ohne weiteres nach Geschmack verändern.

Der Sirup kann in Tee, Kaffee, Milch ect. getrunken werden und ist suchtverdächtig gut;)
Für die kalte Jahreszeit ideal.

Dann allen mal Viel Spass beim Ausprobieren und dann, Geniessen!

Liebs Grüessli, Rita
 

Kommentare:

  1. Mhh,fein...ich rieche Ihn gerade :)
    liebi Grüess Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Huups,wo isch jetz mi Kommentar.....

    Auso nomau :
    Mhh,dönt sooo fein,ig schmöckes grad.Ha das Rezäpt grad gspicheret :)
    liebi Grüess Daniela

    AntwortenLöschen
  3. klingt verlockend und ist bestimmt ein wärmer in der Winterzeit, mlg Piri

    AntwortenLöschen

  4. ♥ das hört sich echt lecker an,
    obwohl ich gar kein Thé Trinker bin.

    Aber ich gönne dir die Schlücklein davon :-)

    Herzliche Grüsse Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. So lecker präsentiert, müßte man es ja glatt mal versuchen! ;)

    Auch das Schildchen mit Kordel ist wieder so liebevoll und passend gestaltet. So kennt man Dich!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^= , der heute nur Perlen gefädelt hat. ;)

    AntwortenLöschen
  6. hmmm, ich bin eine Teetrinkerin und Chai mag ich sehr. Danke für das Rezept, es wird probiert!
    lg, die Kärntnerin

    AntwortenLöschen

©