29 September 2012

Socken nach Grossmutterart

 
Wenn es Menschen gibt, die selbstlos für andere sich engagieren, dann finde ich das äusserst bewundernswert
....
Die Geschichte fängt bei einen alleinstehenden Bauern an, der sich für eine Schafausstellung hilfreich im Hintergrund eingesetzt hat. Einfach so....

 
Als ich dies von meinem Mann hörte, war mir klar, dass das doch einer besonderen Aufmerksamkeit bedurfte....
Meine Idee, dem Mann selbstgestrickte  Socken zu schenken, war (Auf Anfrage bez. seiner Schuhgrösse) besonders für den Mann schon eine wunderbare Freude.

Rita's Socken
 
"Er trage nur handgestrickte Socken"... meinte er;)...

Mustersocke "Grossmutterart"
 
Ich arbeite ein kleines Pensum auf der Spitex und komme so immer mit ganz verschiedenen Menschen in Kontakt. Und so auch mit einer betagten, aber sehr aktiven Dame, die es liebt tagein tagaus Socken zu stricken.

 
Wir kamen in's Gespräch und nebenbei erwähnte ich diese Bauernsockenstrickgeschichte.
Ich hatte keine Ahnung, dass sie in 2 Zimmern in 2 grossen Schränken Socken besass... für ihre 3 Söhne, für Bekannte, und für 2x Weihnachten, also Hunderte von Paaren warteten da....
 
Sie schenkte mir spontan ein Paar für den guten Mann.

 
Ihre Socken nahm ich als Wegweiser, da sie einfach wunderbar gestrickt waren.
 
Dieses Mal wurde ich mit der verstärkten Ferse und der Herzchenferse herausgefordert.
Ich wollte langlebige Socken und eine gute Passform für grosse Füsse (43-44)
 
Gestrickt mit 3-er Nadeln und Gründl-Sockenwolle, weich, farbig und mal in einem Outlet gefunden.

 
Der alten Dame habe ich eines meiner Sockenstricktäschchen geschenkt, was sie sehr gefreut hatte.
 
Die beiden Sockenpaare sind passend eingepackt und werden diesen Samstag übergeben.
Ich bin total gespannt, wie die Geschichte weiter geht;)
 
Allen ein schönes Wochenende!
Herzlich, Rita
 

Kommentare:

  1. ...Geschichten die das Leben schrieb;-)) Einfach wunderbar und ich bin auch gespannt wie es weiter geht...

    liebe Grüsse
    Jolanda

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderbare Geschichte. Bin gespannt, wie es weitergeht.
    Die Socken sind wirklich schön, auch die Unis der lieben Oma. Soviele Vorratssocken, Wahnsinn.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine tolle Geschichte! So finde ich es gut - mit dem Hobby sich selbst und anderen eine Freude machen!
    Ein schönes Wochenende!
    Grit

    AntwortenLöschen
  4. oooo rita ich bin gerade echt total berührt...soooo lieb...er hat freude an den socken...sie an der neuen tasche...und du...du bist einfach ein goldschatz...sooooo lieb, so macht das verschenken viel freude!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  5. Eine wundervolle Geschichte, die mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.
    Dieser Sockenschrank - der gefällt mir. Ich stricke auch sehr gerne Socken, stehe aber erst am Anfang meiner Sockenkarriere. Noch haben nicht alle Lieben um mich Socken von mir.

    Wenn Dich Sockengeschichten interessieren, dann schau doch mal auf meinen Blog: http://mehralsnursocken.blogspot.de/

    Ich bin gespannt, wie sich Deine ganz persönliche Sockengeschichte weiterentwickelt.

    Ganz liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  6. So schön diese Sockengeschichte - und sie wird sich sicher noch wundervoll weiterentwickeln. Wer weiß, wo diese Socken dann noch alle hinwandern...
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  7. liebi rita
    was für en wunderbari wahri gschicht a däm verrägnete tag!!!!
    soooo schön, u dä Buur het sicher immer e riesigi freud we är die anne het... so lieb.
    so öpis berüehrt äs härz.
    i ha jahrelang ir spitex gschaffet u kenne die hilfsbereitschaft vo de lüt.
    danke für dä wundervoll post!!!!
    härzlichst nathalie

    AntwortenLöschen
  8. das klingt echt gut :)
    meine mum strickt seit ihrem schlaganfall auch nur noch socken.... mein dad hat schon so viele, dass er 6 monate ohne waschen auskommt....
    leider bringt sie es nicht fertig beide socken identisch zu stricken, weshalb man sie leider nicht verschenken kann :-/
    wir tragen sie trotzdem gerne...

    AntwortenLöschen
  9. Sooo schön, liebe Rita! Bin gespannt wie dieses Socken-Märchen weitergeht!
    hebs guet und liebe Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Socken und die Geschichte ist wirklich schön.
    Bin gespannt auf das Ende.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  11. ..schön, ne ich sag nix..

    Toll, wenn "frau" dich kennen darf.

    Lieber Gruss Silvia

    AntwortenLöschen

©