22 August 2018

Mini Salatsauce auf Vorrat


Salatsauce auf Vorrat, das war bei mir immer so eine Sache. 
Ich mag die italienische Salatsauce ( Essig/Öl) eigentlich viel lieber, als die französische Salatsauce.
Da meine Männer jedoch meinen Geschmack nicht immer teilen, musste eine Lösung her.
Ich pröbelte lange, anhand der Gesichter wusste ich jeweils bescheid, ob es nun gut war oder nicht...


Salatsauce auf Vorrat muss so hergestellt werden, dass der Inhalt einige Zeit haltbar bleibt, daher müssen hier die Schalotten und  der Knoblauch angedünstet werden. Es wird mit Gemüse- oder Hühnerbouillon abgelöscht und die Schalotten/Knoblauch werden weich gekocht. 


Der abgekühlte Sud wird dann mit frischem Eigelb und Senf (hier Pommery Senf) gemixt, 
bis eine feine Textur entsteht.



Dann kommt Öl und Essig abwechslungsweise dazu.


 Abgeschmeckt mit  Gewürzen und in eine Glasflasche abgefüllt, Fertig;)



Meinen Männern schmeckt es so sehr und das Salatessen funktioniert plötzlich von ganz allein, 
ohne Murren.



Salatsauce Rita

Zutaten:

2 Schalotten oder 1 mittlere Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwas Bratbutter oder Öl

2dl Gemüse- oder Hühnerbouillon

1-2 EL Senf
2 Eigelb
5dl gutes Öl (hier Biorapsöl)
1,5-2dl Essig 

Salz, Pfeffer, Gewürze
1lt. Glasflasche

So geht's:

Schalotten und Knoblauch grob hacken, mit Bratbutter in einer Pfanne anschwitzen, mit Bouillon ablöschen und Zwiebeln weich kochen, abkühlen lassen.

Eigelb, Senf und abgekühlte Bouillon mit Mixer mischen.

Nach und nach Öl und Essig abwechslungsweise einfliessen lassen.

Nach Geschmack würzen, in eine Glasflasche mit Trichter abfüllen.

Hinweis: 
Je nach Öl, Essig, und auch Senf und Gewürze ist der Geschmack etwas unterschiedlich. Da sind alle frei nach Gusto. Es sollten aber keine ungekochten Zutaten in die Flasche, wegen der Haltbarkeit! Wegen der Eier mache ich mir keine Sorgen, Essig konserviert wunderbar!

Frische Kräuter über den fertigen Salat streuen!

Hält sich sicher  7 Tage (wenn nicht länger)  im Kühlschrank, wenn es bis dahin noch hat;).....

Salatsauce ist ja nicht nur für Salat gut....auch mal auf Teigwaren als kalter Salat mit frischem Gemüse zum Grill, ist die Sauce auch sehr fein;)



Allen schöne Tage!

Herzlich, Rita


Kommentare:

  1. Liebe Rita,
    das klingt fein.
    Weil ich ja unter der Woche allein bin, ist es prima, Sauce auf Vorrat zu bereiten und mehrmals davon essen zu können.
    Danke für das Rezept.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ähnlich mache ich die Salatsauce bestimmt schon 30 Jahre. Für mich dann nur viel weniger Essig, einmal auch ohne Ei, dafür richtig italienisch mit rotem Balsamico und Olivenöl. Dazu verwende ich immer meine selbst eingemachten Kräuterpasten, auch Peperocinipaste, so kann ich varieren im Geschmack. Auch etwas Joghurt und wenig Honig verfeinern die helle Sauce.
    So, nun bekomme ich Lust auf Salat und gehe in die Küche.
    Es Grüessli
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Meine Salatsaucen sind so schrecklich, dass meine Familie den Salat lieber ohne isst... dein Rezept klingt lecker, ich teste das Rezept auf jeden Fall, vielleicht erst mal die halbe Menge. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  4. jiami....das werde ich mal ausprobieren. Danke!

    GLG Regina

    AntwortenLöschen

Wenn du ng hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr, weise dich jedoch (bezugnehmend auf die DSGVO) vorsorglich darauf hin, dass Angaben zu deinem Namen, der E-Mail und IP- Adresse, ggf. Homepage, die Nachricht selber sowie Datum und Uhrzeit des Kommentars gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen. Mit der Veröffentlichung deines Kommentares erklärst du dich hiermit einverstanden!

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. Seiten ohne erkennbare URL- Adresse beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht. Dafür bitte ich um Verständnis.
♥ DANKE ♥
(Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung hier auf meinem Blog.)
©