31 Juli 2013

Naturkinder Puppen Sew Along, 3. Treffen


Heute ist wieder Puppentreffen und das Körperchen wird gestaltet.


Die Stopferei ist für mich immer so eine Gradwanderung, wann ist genug gestopft?
Auf alle Fälle staune ich immer wieder, wie viel in so einem kleinen Körper rein passt.


Das Annähen der Arme empfinde ich als eine kniffelige Arbeit,  doch wenn sie mal am Körper hängen, freue ich mich, dass sie so schön beweglich sind.


Die Frage des Bauchnabels hat mich ebenfalls beschäftigt, ist er doch auch ein Zeichen des Lebens.
So habe ich ein langes Stück strapazierfähigen Faden genommen und mit der grossen langen Nadel ( die für das Sticken der Augen gedacht ist) vom Bauch hinein und hoch Richtung Schulteröffnung geschoben, dabei ein etwa  gleichlanges Stück unten rausschauen lassen. 
Mit dem unten rausschauenden Faden etwas versetzt neben der Einstichstelle wieder mit der Nadel eingestochen und nach oben neben den anderen Faden geschoben.


Oben dann beide Fäden gut angezogen und verknotet, so hat sich der Bauchnabel unten gebildet. 
Ich kann mir vorstellen, dass ein zweiter Faden am selben Ort nochmals hoch geschoben, ein noch grösseres Grübchen machen würde, wie man möchte.
Ich bin mit meinem zufrieden;) Und hoffe, dass das vielleicht die Lösung des Puppenbauchnabelproblems wäre;)


 Und wer gerne wissen möchte, was die anderen unseres Sew Along so gemacht haben, 
der schaue mal bei Naturkinder vorbei.

Allen einen schönen und sonnigen Tag!
Herzlich, Rita




Kommentare:

  1. Wirklich schön und gelungen - der Bauchnabel!

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. hallo, Rita,
    ja, ich wundere mich auch immer wieder, wie viel Wolle hineingeht und es ist immer so ein probieren, wann es genug ist... Die Arme vor dem Füllend es Körpers einzunähen, kannst ich bislang nicht, interessant...bin gespannt, wie es weitergeht.
    liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jule
      Lieben Dank für Deinen Kommentar!
      Die Arme waren schon gestopft, nur der letzte Centimeter nicht, der braucht es, damit er im Innern angenäht werden kann....;)
      Wünsch Dir einen schönen Abend!
      Liebs Grüessli, Rita

      Löschen
  3. Der Bauchnabel ist großartig! Überhaupt wird das eine tolle Puppe!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. So schöne Details wie einen Bauchnabel haben wirklich nur selbst gemachte Puppen - und deine wird ganz besonders schön, finde ich. Ganz viel Freude beim Weiterwerkeln!!!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen

©