20 Mai 2012

den Wolf gehäkelt....


Eigentlich wollte ich einen Hut häkeln.....


...doch die Gartenschnur erwies sich als sehr rauh und störrisch....


.....nachdem der li Zeigefinger deutliche Verletzungsspuren und eine Blase an der re Hand
der Häklerei aufwies....(die Bilder erspare ich Euch)


...machte ich aus dem Hut (der eh zu gross geworden wäre) 
kurzerhand eine Apfel-oder Früchteschale....

Die Gartenschnur werde ich nicht mehr so schnell verwenden,
die war echt nicht geeignet....

Aber eine Schale  kann man immer gebrauchen;)


Liebi Grüessli, Rita


Kommentare:

  1. Auf was für Ideen Frau doch kommt. Gartenschnur verhäkeln. Ich hoffe, dein Finger ist wieder heil.
    Und Obstkörbchen hat man ja nie genug ;-))
    Ich habe vor mindestens 25 Jahren mal einen Wandbehang in Makramee-Technik mit reinstem Sisal geknotet....Auauauaua, das Hobby habe ich schnell wieder aufgegeben. Aber das Teil lebt heute noch bei meiner Mama im Treppenhaus.

    Hab einen schönen Sonntag
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee mit der Schale (wenn auch aus der Not geboren ;-) !) Gefällt mir gut! Ist auch mal ein schöne Mitbringsel!

    LG und einen sonnigen und schönen Sonntag, anolisl!

    AntwortenLöschen
  3. aua!

    sowas geht ja schon fast unter Selbstzerstümmelung!
    Zeit, dass mal wieder Wolle bekommst*smile*

    aber cool, sieht es denoch aus

    liebentligrüsst

    AntwortenLöschen
  4. Prima zweckentfremdet, den zu großen Hut!
    ;-)

    Von sowas hatte ich auch schon mal Blasen. ;-(

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=
    Vielen Dank auch von Herrn Brummel (nicht Bommel!) ;-))) Das hat doch mit den Ottifanten zu tun, denk ich.

    AntwortenLöschen
  5. Rita, die ist toll geworden!!! Der Schmerz hat sich gelohnt ;)

    AntwortenLöschen

©