30 Januar 2019

Spaghetti Karlsson




¨

Meine Kinder lieben die Geschichten von Karlsson auf dem Dach von Astrid Lindgren.
Da dort in der Geschichte auch Fleischbällchen vor kommen, dachte ich mir eines Tages, dass in der Spaghettisauce statt Gehacktes doch mal Fleischkugeln schwimmen könnten.


Da ich hie und da zeitlich etwas unter Druck stehe, habe ich mir diese schnelle und einfache Variante ausgedacht. Wieso nicht schon gewürztes Brät aus Bauernbratwürsten vom Metzger nehmen?
Gesagt getan. Einfach das Brät aus der Pelle drücken und zu Kugeln formen.
Viel Zeit gespart!


Die klein geschnittene Zwiebel und Knoblauchzehe andünsten, Fleischkugeln dazu und anbraten.
Mit Pelatis ablöschen und köcheln lassen.


Dann noch mit italienischen Kräutern und Pfeffer würzen.
Salz braucht es in der Regel nicht, da schon genug Salz in den Würsten war und in die Sauce abgegeben wurde. Einfach mal probieren.


Dazu natürlich die Spaghettinudeln und fertig ist das Gericht;).


Spaghetti Karlsson


Zutaten:

1 Knoblauchzehe
1 Mittlere Zwiebel
4 rohe Bauernbratwürste
 1 Dose Pelati
italienische Kräuter
Pfeffer, evtl. Salz

So geht's:

Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden, Wurstbrät aus der Pelle drücken und zu Kugeln formen.
Alles in der Pfanne andünsten/braten und dann mit den Pelati ablöschen und köcheln lassen.
Würzen mit den Kräutern und etwas Pfeffer, probieren ob Salz noch nötig ist.


Das wär's schon!

En Guete!

Herzlich, Rita




Kommentare:

  1. Ein Klassiker, ich mache Bratwurst Fleishkugeln regelmäßig. Ich schneide auch immer noch Peperoni in kleine Stücke (rote und gelbe, nie grüne, die sind bitter) und manchmal raffle ich auch noch ein Karotte und koche beides mit der Sauce. Extra Gemüse und niemand merkt es :-)
    Karlsson vom Dach habe ich als Kind auch gelesen, ich muss mal schauen ob es eine englische Übersetzung gibt.

    Ich wünsche dire einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
  2. Diese "Bratwurstknubbel" gibt es bei uns in der Graupensuppe oder im Spitzkohleintopf, wir lieben sie heiß und innig :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, und mit Blätterteig drumrum hat man auch einen tollen Partysnack, einfach die Pelle ab, die Blätterteigplatte drumrollen, in Scheiben schneiden und im Ofen backen, sehr leckeres fingerfood

    AntwortenLöschen
  4. ich mach das auch so...wurscht zu kugeli verwandeln!! immer lecker und alle habens gerne...das kommt diese woche auch mal auf den teller!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  5. I must appreciate the blogger. This is the most useful blog for everyone.

    AntwortenLöschen

Wenn du ng hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr, weise dich jedoch (bezugnehmend auf die DSGVO) vorsorglich darauf hin, dass Angaben zu deinem Namen, der E-Mail und IP- Adresse, ggf. Homepage, die Nachricht selber sowie Datum und Uhrzeit des Kommentars gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen. Mit der Veröffentlichung deines Kommentares erklärst du dich hiermit einverstanden!

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. Seiten ohne erkennbare URL- Adresse beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht. Dafür bitte ich um Verständnis.
♥ DANKE ♥
(Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung hier auf meinem Blog.)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
©