Freitag, 25. Juli 2014

Andere Alltagsblicke und Mitbringsel



Ihr denkt vielleicht, was die alles sieht, aber wenn man sich mit dem Thema immer wieder auseinander setzt, verändert sich doch der Blickwinkel etwas;).
Diese Bilder entstanden in Schweden.
U-Bahngänge, die stark an eine Patchworkdecke erinnern.


Muster auf dem Bahnsteig.


Ein ganzes Gebäude aus Glas, alles Dreiecke....


Hexagons und wunderschöne orientalische Muster.



Muster, die ich total spannend fand...

Und bei Dir so?
Schau mal in Deiner Umgebung, im Alltag, was könnte man als Patchworkdeckenmuster so gebrauchen??


Das sind Holzpflastersteine


Blaues Glas mit Orange.

Sich mal die Umgebung durch eine andere "Brille" anzusehen,  kann ganz schön abwechslungsreich sein;)


Und hier mein kleines Mitbringsel.
Ein historisches Patchworkbuch von Asa Wettre.
Es war umgerechnet 10 Euro und hat 190 Seiten und ist in Englisch.
 Die gezeigten alten Bilder über die Quilts und 
die Geschichten darin sind wunderbar!




Ich wünsche Euch noch einen guten Wochenendspurt!

Herzlich, Rita


Mittwoch, 23. Juli 2014

Rückblick


Hier also, wie versprochen ein paar Bilder aus unseren Ferien.....;)


Wachablösung in Stockholm


Gässchen in Stockholm


In Uppsala


 In der Bibliothek in Uppsala


Ein Freiluftmuseum



Schloss Läckö



in einem total schönen kleinen Kaffee


Am Meer, abens um ca. 22.00 Uhr



ca. 23.00 Uhr



Göteborgs Aussicht


Eksjö, traumhaftes Städtchen




Bootsfahrt


Karamelladen in Vimmerby, total gefährlich....


Michels original Schnitzschopf


Katthult Hof



im Pippiland


gesehen, aber nicht vor die Linse bekommen...



Es waren tolle Ferien und von den gut 500 Fotos, die ich gemacht habe, sind das die Schöneren paar;)

Wünsche Euch weiterhin schöne Sommertage!

Herzlich, Rita


PS; ich habe noch mehr Schwedisches Augenfutter, mit speziellen Themen....ich komme wieder;)






Sonntag, 20. Juli 2014

Sonntagsfreude


Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Idee von Kreativberg


Nach zwei Wochen Campingferien mit dem Wohnwagen in Schweden, sind wir wieder gesund heim gekommen.
Die Ferien waren schön, auch wettermässig hatten wir es super.

Doch in den Ferien mussten wir uns zuerst ganz neuen Herausforderungen stellen.
Wir hatten noch nie gecampt und nur schon zu viert auf wirklich engstem Raum zu leben, das bedeutete doch plötzlich viel Flexibilität, Organisationstalent sowie Toleranz.
Doch wir meisterten es recht gut und irgend wann merkte ich, dass man auch mit ganz wenig auskommen kann.

Doch das Schönste war für mich ganz persönlich das Heim kommen.
Plötzlich wieder viel mehr Platz, eine eigene Küche, die eigene Toilette,  mein Bett und jedem sein Eckchen, um sich zurück zu ziehen, wenn es nötig ist.

Diese Ferien waren für uns wohl in mehrerer Hinsicht ein wunderbares Erlebnis.
Zuerst natürlich das fremde Land und seine Eigenheiten kennen zu lernen, andererseits mal seine eigenen Bedürfnisse runter zu schrauben, sich mit dem was da ist zu begnügen und zu merken, dass für ein zufriedenes Gefühl gar nicht soviel nötig ist.

Ich hoffe, dass diese Blickwinkel noch lange anhalten werden.


Allen morgen einen guten Wochenstart!

Herzlich, Rita


PS: Wer gerne ein paar Bilder von Schweden sehen möchte, der schaue mal diese Woche hier rein;)

Mittwoch, 16. Juli 2014

Dirndl Sew-Along: Inspiration


Etwas hinter her und zukünftig wohl etwas voraus, aber ein Dirndl muss genäht werden;)

Da ich beim Weihnachts Sew along mitgemacht hatte und dabei etwas Dirndl-Näh-Erfahrung machen durfte, dachte ich, dass wäre die Gelegenheit, ein weiteres Dirndl zu nähen.

Zwei runde Geburtstage guter Freunde wollen zusammen unter dem Motto "Oktoberfest" gefeiert werden und dazu ist passende Kleidung angesagt.
Ich werde also  schon früher fertig sein, aber erst zum gegebenen Zeitpunkt das Resultat zeigen;)!!


Ein Dirndl wollte ich diesen Sommer eh nähen und fragte zuerst eine liebe Bloggerfreundin aus Wien an, ob sie mir vielleicht helfen könnte.
Sie schickte mir zwei Dirndlrevuen aus den Jahren 1980 und 1983.
Mir schwebt etwas einfacheres, alltagstaugliches vor. Die Farbe ist von Anfang an klar gewesen, doch die seht Ihr erst das nächste Mal.


Darin fanden sich total schöne Sachen, doch was ich nicht verstehe, nur in gewissen Grössen, so dass ich sie nicht nach nähen kann.
Dazu bin ich noch zu fest Anfängerin, dass ich Grösse 42 auf 36 runter trimmen könnte. Oder kann mir da jemand einen Tipp geben?


Dieses Blaue fände ich total schön, aber eben nur in Grösse 42....


Die aktuelle Dirndlrevue konnte ich hier in der Schweiz nicht kaufen oder hätte gesamt das 4-fache des Heftpreises bezahlen müssen, wenn ich es von DE bestellt hätte.
Da mir in den Sinn kam, dass ich ja eine liebe Patentante in Rosenheim habe, frage ich sie an und erhielt schon bald zwei wunderbare Hefte, 2013 und 2014;)
Tja und darin ebenfalls nur gewisse Dirndl in gewissen Grössen...


Auch die Burdaschnitte sah ich mir an und dachte, was da ist, ist da;)


Dieses Buch habe ich noch gefunden und finde es total spannend. Ich lese gerne historische Sachen und wenn schon ein Dirndl, dann doch auch etwas Hintergrundinfos bitte.

Nun ist die Frage gross, doch noch ist etwas Zeit;)

Wer noch alles beim Dirndl Along mitmacht, das seht Ihr bei MMM

Allen weiterhin schöne Sommertage, 

Herzlich, Rita


Freitag, 4. Juli 2014

Endspurt


Die Zeit rennt und wir haben alle Hände voll zu tun.
Mehr als 2 Wochen waren wir nun mit den Kirschen beschäftigt.
Die Sorte Cordia oder Herzkirschen waren super und sehr ertragreich. 


Die Fasskirschen, die klein und recht dunkel sind, habe ich teilweise für Konfitüre weiter verarbeitet.
Gesamt 18 Gläser eingekocht, ein ganzer Sonntag ging dafür drauf. Aber der Duft!!.....



Dann habe ich mir eine kleine Designwand mit Schnur, Wäscheklammern, Hackenschrauben und einer Fleecedecke aus dem Schweden gebastelt und wieder angefangen, an meinem 4 Jahreszeitenquilt zu nähen. Stückchen für Stückchen.




Weiter ist so viel passiert, ein Wochenende mit unseren  Musikkollegen in der Lenzerheide, feuchtfröhlich und dabei den Fotoapparat daheim gelassen. 
Mehrere Abschiede gefeiert, Ende der Spielgruppenzeit, Kindergartenfest, der Fussball ist bei meinem Mann ebenfalls hoch im Kurs, ach soviel auf einmal....und 

.....unsere Ferien stehen vor der Türe und das sind dieses Jahr ganz Besondere. 

Mit ganz guten Freunden fahren wir 2 Wochen lang durch Schweden mit je einem Wohnmobil. Unsere Jungs freuen sich gewaltig, wir auch und ein Rest Respekt mit dazu.


Ich mache nun Blogpause und lasse mir den nordischen Wind um die Nase wehen!

Allen ganz schöne  Sommerferien!!

Herzlich, Rita

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...