Donnerstag, 28. Juli 2016

Lass die Sonne rein



Als ich diesen Badezimmerteppich sah, wusste ich, den muss ich machen;)
15! Knäuel Drops Paris bei Strickcafé bestellt und los gings.


Die Anleitung war Dank der Häkelschrift sehr einfach. Lediglich mein Handgelenk machte zwischendurch schlapp und ich musste eine Zwangspause einlegen.


Doch innert 4 Tagen war dann der Teppich gehäkelt und strahlt mit der Sonne um die Wette;)!!



750g Pariswolle musste ich bestellen, verhäkelt habe ich nur 600g...3 Knäuel sind noch da, was ich doch etwas viel finde...
Die Häkelschrift habe ich etwas angepasst, so ist der Schluss und Anfang einer Reihe nicht mitten eines Sonnenstrahles, sondern an der Seite und man sieht das nicht.


Unser Badezimmerboden ist so wie hier auf dem Bild und ich finde, der Teppich passt wunderbar da hin. 
Mein Mann meinte nur, dass der Teppich wohl noch eine Antirutschmatte darunter haben müsste, da es doch recht rutschig ist. 
Ich werde mir etwas einfallen lassen;)

 Ich freu mich so, ist er doch wirklich schön geworden!!

Herzlich, Rita

Sonntag, 24. Juli 2016

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg

Eine Bitte:

Die Sonntagsfreude, wie oben beschrieben, zeigt am SONNTAG jeweils einen Blick in die vergangene Woche zurück.
Darum bitte ich alle, die mitmachen möchten, einen aktuellen Sonntagspost zu schreiben.
Das Linktool ist jeweils bis kommenden Freitag freigeschaltet.


Ich war letzte Woche in den Ferien und habe es noch nicht geschafft, einen aktuellen Post zu schreiben.

Drum hier ein Bild aus vergangenen Tagen;)

Ich hoffe es geht Euch allen gut!

Geniesst Eure freie Zeit und lasst es Euch gut gehen und bis bald!

Herzlich, Rita

   
   

Sonntag, 17. Juli 2016

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg


Meine Lieben

Heute nur ein kurzer Post;)
Eine aufregende Woche geht zu Ende und die Zeit am PC war nur kurz. Ich erzähle ein anderes Mal mehr.

Aber das wollte ich noch zeigen, dass das Glück doch manchmal direkt vor den Füssen liegt.

Allen einen wunderschönen Sonntag und viel Glück;)!


Herzlich, Rita

   
   

Sonntag, 10. Juli 2016

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg


Guten Morgen meine Lieben!
Wollt Ihr mit? 
Wir gehen "Chriesnen" (Kirschen pflücken)



Die Leiter ist gestellt. Für diesen Baum wohl etwas zu lange...

Eine "Himmelsleiter";)


Unser Büsi hat immer unten am Baum im Gras gelegen und  auf uns aufgepasst.


Wir steigen mal hoch, ein Blick links oder rechts, da hängen sie, die süssen Früchtchen.


Wir wollen noch weiter hoch......

(Winke,winke zu Piri;)

Na, wie ist die Aussicht? Gut 8m über dem Boden, die Leiter schwankt etwas, die Sprossen knarren, aber es hält. Die Leiter ist mit einem Seil am Baum fixiert. Ich muss selbst gut aufpassen, dass ich nicht das Gleichgewicht verliere. Die besonders schönen Kirschen hängen ja bekanntlich nicht gerade in der Nähe. Aber keine Sorge, ich will kein Risiko eingehen und lasse diese den Vögeln.


Genau vor meiner Nase, die kommen mit.
Der Korb ist voll, gehen wir wieder runter.

( also da geht noch was....)


Nun werden alle Kirschen auf den Tisch ausgeleert und von Hand einzeln sortiert und in Körbchen abgefüllt.
Dabei halten wir oft ein Schwätzchen, denn meistens sind mehrere Personen an der Arbeit. Einige in den Bäumen, die anderen sortieren. 
Die Schönen ins Körbchen, die weniger Schönen in das Fass (damit machen wir "Schnaps", "Kirsch" oder gesitteter ausgedrückt Fruchtbrand) und die Faulen in den Kompost.
Und natürlich gaaanz viele in den Mund! 


Wunderschöne Früchte, hier die Sorte "Cordia" oder wie sie hier auch genannt werden "Chlöpfer".  Eine sehr grosse Sorte, die eine Herzform haben.


Mein Schild an der Strasse, das ich vor 3 Jahren gemalt hatte. 
Da fehlt noch der Preis....wo ist die Strassenkreide?

Ich hoffe, Ihr hattet Spass und es hängen bei Euch jetzt je zwei Kirschenpaare an den Ohren;)

Meine Sonntagsfreude, schönes Wetter zu haben, süsse Früchte zu ernten und den Sommer zu spüren.


Allen einen wundervollen Sonntag!

Herzlich, Rita


Und hier alle anderen schönen Sonntagsfreuden!
Wie schön, dass Ihr da seid;)!

   
   

Freitag, 8. Juli 2016

Friday - Flowerday




Heute mache ich mal bei Holunderblütchen mit. Jeden Freitag dürfen dort Blumen und Pflanzen gezeigt werden, die  gerade in der aktuellen Woche auf dem Tisch stehen.
Ich finde das eine ganz tolle Idee!


Diese Woche hatten wir im Kindergarten den Kindergärtnerinnen die Abschiedsgeschenke gebracht und eine der Mütter hatte einen riesen Blumenstrauss dabei.
Darin befanden sich unteranderem auch die Blütenstände des Frauenmantels.
Der gefällt mir mit seinen vielen kleinen Blüten sehr und auf dem Heimweg (zu Fuss), kam ich bei Rabatten vorbei, die genau Frauenmantel und  diese Blütenstände darin hatten.
Ich mutig einige mitgenommen, der Wuchs war da so wild, das hat niemand bemerkt.


Daheim dann aus dem Hortensienstrauch vor dem Haus einige Blüten abgetrennt und in der Küche dann, wie ich es in der Bäuerinnenschule gelernt habe, einen Strauss gebunden.


Dazu meine blaue Lieblingsvase, die ich vor vielen Jahren aus Griechenland mit gebracht hatte.


Ich freue mich so über dieses Gewusel, dieses Zwischenspiel von ganz kleinen Blüten zu ganz grossen, von frechem hellen Grün zu diesem leuchtenden Pink.

Mein Mann frage, wo ich den gekauft hätte.....das ist immer toll zu sagen: Selbst gemacht;)!!

Weitere tolle und ganz schöne Sträusse und Blumen findet Ihr jeden Freitag bei Holunderblütchen!


Herzlich, Rita

Mittwoch, 6. Juli 2016

Puppen-MIT-Macherei 2016


1. Treffen: Willkommen, Ideensammlung, Inspiration




Nun ist es also wieder soweit und ich mache zum 4. Mal bei Naturkinder und Mariengolds PuppenMitmacherei 2016 mit.

Dieses Jahr möchte ich mich auf den Anfang besinnen, wie das mit den Puppen früher war. 
Ich habe in meiner Büchersammlung gestöbert und habe 2 Bücher gefunden, die ich schon lange besitze und als Kind viel angesehen habe. Eines über Puppen, eine Art Buch für Sammler alter Puppen und eines über altes Spielzeug. Die Bilder darin sind wunderschön. Seht mal:


Die Bücher beschreiben die früheren Zeiten,  Traditionen und Lebensumstände der Menschen verschiedenster Stände und speziell verbunden mit Puppen und Spielzeug.


Bilder aus dem Puppenbuch, Abbild aus einem uralten Spielwarenkatalog. Dass diese Puppen für das einfache Volk sicherlich kaum erschwinglich waren, blieb es wohl für viele nur ein unerfüllter Wunsch.


Dies unten finde ich wunderschön: ein Puppenschneiderkasten mit Stoffen und eine kleine Puppe dazu.




So verschieden die Länder, so verschieden die Puppen....
Aus Porzellan, Holz, mit Gliedmassen, Steif, teuerste Spitze, Samt und Seide....


Und einfach ging es auch, mit viel Holz, sehr robust;)


Die vielen Eindrücke aus den Büchern sollen mir helfen, neue Ideen  entstehen zu lassen.

Ich möchte mich an meine erste Idee, die ich damals vor 4 Jahren hatte zurück besinnen und nur mit dem Büchlein von Karin Neuschütz eine Puppe herstellen, möglichst einfach, mit möglichst wenigen  Arbeitsschritten, nicht zu gross, handlich, weich und freundlich.
Ich habe einige Ideen, die ich umsetzen möchte und bin gespannt, wie es mir gelingen wird.


Ich bedanke mich bei Caro  und Maria für die Organisation und wünsche allen Puppenmacherinnen für die nächste Zeit viel Spass!

„Die Hand geht dem Herzen nach. Nur die Hand kann erzeugen, was durch die Hand wieder zum Herzen geht.“
– Käthe Kruse
Herzlich, Rita


Nächstes Puppenmachertreffen: Mittwoch 3. August: Vorbereitungen, Material




Sonntag, 3. Juli 2016

Sonntagsfreude


Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg


Die Woche der Schulabschlüsse mit Aufführungen, 

Mein Kleinster als Kapitän auf der Bühne, musste ein Tränchen verdrücken....

Vorträgen und Prüfungen.

Vortrag meines Ältesten über den Körper, ich war baff, wusste nichts von seiner Themenwahl....

Eine äusserst anstrengende, überraschende und befreiende Woche.

Alle sind müde und froh, ist alles gut überstanden.

Meine Jungs haben noch eine Woche Schule, dann beginnen die Sommerferien.
Sie freuen sich sehr darauf.

Auch ich habe noch 2x Schule, die mit Ausflügen und Abschied verbunden sind.

Der Endspurt ist in Sicht, vieles geschafft;)

Meine Sonntagsfreude, Ziele zu erreichen und die Freude der Kinder zu sehen, 
deren Stolz etwas geschafft zu haben!

Herzlich, Rita



Und hier alle anderen schönen Sonntagsfreuden!
Lasst die Sonne rein;)

   
   






LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...