26 Februar 2017

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg


Weiter gehts mit der Hühnergeschichte;)
Nach 2h Unterricht vorgestern Morgen, durften wir bei unserem "Hühnerlehrer" Daheim einen Besuch machen und seinen Legehennenbetrieb anschauen.


Sein kleiner Verkaufsladen ist im Keller und der Eierschachtelturm gefiel mir besonders;)
Das Vertrauen in die Kundschaft ist hier mit offener Kasse besonders zu erwähnen. Leider sind Diebstähle ein Thema, doch die Mehrheit ist ehrlich.


Im hinteren Raum werden die Eier nach Gewicht mit einer besonderen Maschine sortiert. 
Die meisten Eier werden direkt zu Restaurants oder einem Altersheim gebracht.


Dann zeigte unser Lehrer seinen Hühnerstall. 1500 Legehennen , 5 verschiedene Sorten. Ganz Weisse, Weiss mit Schwarz, Braune, Schwarz mit Weiss und ganz Schwarze.
 Was für ein Gegacker!!!


Da der Stall 2-3x pro Woche mittels eines Förderbandes ausgemistet wird, roch es gar nicht mal so streng und es sah alles recht sauber aus.


Wir lernten den besonderen Griff am Rücken, der die Tiere nieder knien lässt und schwupp, hatte ich das Huhn auf dem Arm. Also man streiche über den Rücken und das Huhn macht eine Demutsgeste;)
Der Griff nach den Eiern am Po musste auch gelernt werden und so drehte ich dann das Huhn noch auf den Rücken, sie machte keinen Mux.


Die Braunen gefallen mir am Besten, da sie am ruhigsten waren.
Mein Wunsch nach 4-5 Hühnern wächst momentan sehr.


Draussen stand das Auto bereit, die Frau des Lehrers war gerade mit den frisch lackierten Eiern gekommen.
Wir durften uns dann noch jeweils 2 Eier mitnehmen, wirklich eine nette Geste!

Meine Sonntagsfreude: Das Huhn persönlich kennen zu lernen und die Hühnerhaltung als mögliche Zukunftsvision zu entdecken.

Allen möchte ich für ihre Hühnergeschichten herzlich bedanken, es war so interessant Eure Berichte zu lesen.
Auch stille Leserinnen haben mir geschrieben!!
Seid ganz lieb gegrüsst, ich werde mich nächstens melden;)

Herzlich, Rita


Und hier alle anderen tollen Sonntagsfreuden!
Seid alle herzlich Willkommen!


   

    An InLinkz Link-up
   


22 Februar 2017

Yarn Along by Ginny 2/2017


Von diesem Buch kann ich Momentan einfach nicht die Finger lassen, ich lese es glaube ich schon das 3. Mal nacheinander.
Von einer Buchrezession angesprochen, hatte ich es zuerst nur das E-Book, doch ich merkte schnell, dass ich die Geschichte auch in Buchform haben musste.
Eine wundervolle Biographie einer jungen Frau, die sich als Schäferin mit harter Arbeit einen Namen machte, einen Mann mit 900 Schafen heiratet und aktuell 8 Kinder hat. 
Wie sie das alles organisiert und weit draussen in der einsamen, schottischen Hochebene lebt, das erzählt sie spannend in diesem Buch. Sehr zu empfehlen!!
Das regte mich natürlich an, Schäfchen zu stricken!
Aus Resten geht das ganz  wunderbar!

Buch/Book :Amanda  Owen, die Schäferin von Yorkshire,  engl. -> the Yorkeshire Shepherdess
Wolle/ Yarn: Katia Alpacotton bulky,
Stricknadel/ Knittneedle: Europa Nr. 5, US 8
Kostenlose Strickmuster / Free Pattern: Schäfchen, Sheep HIER ( I'm so sorry, the pattern are only in german!! Maybe on Ravelry?

From this book I can not just leave my finger at the moment, I read it I believe the third time in succession. When asked about a book recession, I hat in only the e-book, but I quickly realized that I hat to have the story in book form.
A miraculous biography of a young woman who made a name for herself as shepherdess with hard work, marries a man with 900 sheep and currently has 8 children.
How she organized it all and lived far out in the desolate, Scottisch high plan, she tells the story thrillingly in this book. We recommend!!
This naturally inspired me to knit sheep! Remains are wonderful!

 Have a nice day!!

Hugs, Rita

Verlinkt bei Ginny

19 Februar 2017

Sonntagsfreude



Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg



Gestern in der Schule durfte ich 5 Lektionen lang ausschliesslich über das Huhn zuhören.
Der Lehrer sprach frei und beantwortete Fragen aus der Klasse.
Er hielt sich nicht an das Skript, was es nicht gerade einfach machte, sich zum jeweiligen Kapitel Notizen zu machen, doch  er war ein lockerer Typ und konnte seine Leidenschaft als Hühnerbauer und Lehrer sehr gut rüber bringen;)


 Bis gestern wusste ich von Hühnern nicht viel und so staunte ich nicht schlecht, als ich über das Gruppenverhalten, das Legen von Eiern  oder das Ei selbst viel Wissenswertes und Erstaunliches erfuhr.


Der Unterricht über Hühner wird sich noch über 3 Freitag Morgen erstrecken und einmal werden wir noch eine Exkursion machen, da bin ich gespannt und freue mich darauf.
Ein paar Hühner zu halten für den Eigenbedarf würde mir sehr gefallen, wenn da nicht mein Mann und mein Schwiegervater ihre Vorbehalte hätten. Schlechte Erfahrungen als kleiner Bub im Hühnerstall  haben meinen Schwiegervater geprägt. Der damalige Güggel hatte es wohl auf ihn abgesehen und ihn immer attackiert, als er in den Stall musste, um Eier zu holen......


Wer weiss, vielleicht sollte ich einfach mal nicht immer auf andere hören....
Wir werden sehen.

Meine Sonntagsfreude: Auf alle Fälle freue ich mich sehr auf die kommenden Schultage;)

Nur noch eines ist noch immer nicht geklärt: was war nun zuerst, das Huhn oder das Ei?

Noch eine Frage in die Runde: Wer hat denn Hühner und kann mir davon berichten?


Allen einen ganz schönen Sonntag!
Herzlich, Rita


Und hier der sonntägliche Treff!
Seid herzlich Willkommen!


   
   

17 Februar 2017

Friday Flowerday


Zum Valentinstag habe ich dieses Sträusschen mit frischen Hyazinthen, Schleierkraut und diesem speziellen Gras?Strauch?Zweige? gekauft.


Ich wollte das frische und frühlingshafte Sträusschen meiner Mutter am Valentinstag schenken.
Daraus wurde aber nichts, da mein Vater die Grippe erwischt hat und wir uns daher nicht sehen konnten. Aus Prophylaktischen Gründen....;)


Somit habe ich es behalten und der Duft der Hyazinthen streift durch die Wohnung.
Der Frühling ist wohl noch nicht wirklich da, aber ein kleiner Gruss kann nicht schaden.



Das Gefäss ist ein glasierter Tontopf mit Initialen, der mir sehr gefällt und genau richtig in der Höhe ist.


Hier noch das kleine rosa Herz aus Holzschnüren. Das ist nur lose im Strauss und lässt sich praktisch in einen anderen Strauss hinzufügen.
Ich gebe es dann bei "gesunder" Gelegenheit meiner Mutter weiter.


Allen einen schönen und frühlingshaften Wochenendspurt!
Herzlich, Rita

Und hier alle anderen schönen Blumengrüsse, bei Holunderblütchen;)

16 Februar 2017

Senfgelb

Im Januar verliebte ich mich spontan in diesen schönen Schal und ich musste ihn nacharbeiten. Besonders dieses Senfgelb hatte mich angesprochen. Leider fand ich in der angegebenen Wollstärke keine passende Wolle und so entschied ich mich für Lanagrossa Bingo, 
die dem Gewünschten am ehesten entsprach. 


Das Stricken war relativ simpel und das Musterstricken finde ich gar nicht mehr sooo schlimm. Langsam wird's was. 
Dazu muss ich hinzufügen, dass mir die englischen Anleitungen leichter verständlich sind, als Deutsche. Was meint Ihr?
Der Schal hat 6 Knäuel Wolle verschlungen und am Schluss blieben noch gute 3m übrig, was mir besonders gefällt. Keine nennenswerten Reste;)

(ungespannt)

Nach dem Vernähen wusste ich nicht recht, ob ich ihn aufspannen soll oder nicht. 
Das Strickbild fand ich sehr schön.


Ich habe ihn dann doch eingelegt und gespannt und bin nun etwas skeptisch. 


War wohl doch etwas des Guten zuviel.
Das Muster ist sehr schön zu sehen, doch irgendwie hat er seinen "Kuschelfaktor" verloren. 
Egal,  beim nächsten Waschgang wird er einfach nicht mehr aufgespannt;)
Wann entscheidet Ihr, ob ihr den Strickschal aufspannen wollt und wann nicht?


Der Schal ist sehr gross geworden, was ich nicht gedacht hätte,



Mir gefällt die Farbe sehr und ich glaube, Gelb kann ich tragen.


Das Muster finde ich sehr schön und in einer anderen Farbe könnte ich mir einen weiteren Schal gut vorstellen.

Hier noch die Anleitung  AUDE von Berroco.

So ein Schal ist genau richtig für die frischen, aber doch schon warmen Frühlingstage;)

Allen einen sonnigen und warmen Tag!!

Herzlich, Rita



RUMS

14 Februar 2017

Valentinstag


Allen heute einen schönen Valentinstag!


Für mich ist dieser Tag nicht nur ausschliesslich der Liebe gewidmet, sondern auch der Freundschaft!


Darum schicke ich hier virtuell für alle lieben Blogbesucher ein süsses Schoggiherzli und ein ganz liebes Dankeschön!!!

Das volle Glas bekommt anschliessend mein Schoggisüchtiger Ehemann für's Büro...;)

Allen einen ganz schönen Tag!

Herzlich, Rita


12 Februar 2017

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg


Ganz glücklich, dass wir wieder da sind, unser Büsi.


Unsere Skiferien letzte Woche waren sehr schön und sehr erholsam.
Das erste, das uns wieder Daheim begrüsste, war  unser Büsi.
Sie  hat uns wohl sehr vermisst...oder eher ihr Kuschelkissen;)

Auf alle Fälle richten wir uns gerade wieder Daheim ein und räumen die Taschen aus.
So ganz da bin ich noch nicht, aber der Wäscheberg spricht Bände....

Meine Sonntagsfreude:
Wir sind gesund wieder Daheim und alle sind wieder beisammen;)

Herzlich, Rita



Und hier alle anderen schönen Sonntagsfreuden!
Seid herzlich Willkommen!

    An InLinkz Link-up
   

05 Februar 2017

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg


 Wir haben hier "Sportferien", nennt sich in der Schweiz wirklich so! ;)
Und wir sind ausgeflogen...;)
Irgendwo in der schönen verschneiten schweizer Bergwelt rutschen mein Mann und die Jungs die Hänge runter und ich geniesse die Stille, arbeite an alten UFO's die ich mitgenommen habe oder lese ein spannendes Buch. (Ich kann nicht Skifahren)


Daher ist meine Sonntagsfreude eher kurz geraten, aber die Vorfreude für 1 Woche in eine andere Umgebung zu dürfen, neue Eindrücke zu sehen, den Alltag Daheim  zu lassen, umso grösser!

Habt alle einen ganz schönen Sonntag!

Herzlich, Rita

Hier sind alle Eure schönen Sonntagsfreuden!
Seid alle ganz herzlich Willkommen!

    An InLinkz Link-up
   
©